SMBS – University of Salzburg Business School

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

SMBS – Salzburg Management Business School
Logo
Motto "education for leaders"
Gründung Juni 2001
Trägerschaft Public Private Partnership
Ort Puch bei Hallein, Österreich
Geschäftsführer Gerhard Aumayr und Rudolf Feik
Studenten 608 (2011)
Mitarbeiter 26 zzgl. etwa 300 Dozenten
Website www.smbs.at

Die Salzburg Management Business School ist eine mit der Universität Salzburg verbundene Business School mit Sitz in Puch bei Hallein in Österreich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Bereits Ende der 1980er-Jahre setzt man sich das Ziel, den ersten MBA im deutschsprachigen Raum anzubieten – doch erst 1998 finden ernsthafte Gespräche zwischen Universität und Land Salzburg sowie der Wirtschaftskammer statt. Der Entschluss eine Business School zu entwickeln wird fixiert, die Erarbeitung der ersten Studiengänge beginnt. Im Herbst 2001 startet die junge Business School mit den Lehrgängen „Fach- und Verhaltenstrainer“ (heute Training & Development), „General Management“ und dem Universitätslehrgang „Export- und internationales Management“ (heute Master of International Business). Im Jänner 2002 wird die Business School mit dem Universitätslehrgang für Wirtschaftsjuristen betraut, der im Zuge der Umstellung auf den Titel des Master of Business Law – MBL an die SMBS übergeben wird. Erstmals größere Beachtung findet die Business School, als im September 2002 der Executive MBA Public Management startet, eines der ersten derartigen Programme in Europa. Heute bietet die Business School insgesamt neun verschiedene Masterprogramme sowie mehrere Universitätslehrgänge und Kompaktlehrgänge an. In den letzten zehn Jahren des Bestehens haben über 3500 (exakt: 3545) Studierende ein Programm der SMBS absolviert, davon sind 2104 AbsolventInnen eines Universitätslehrgangs. Davon führen 1335 AbsolventInnen den Titel Master bzw. MBA.

Organisation

Organisationsform ist die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Trägerschaft ist eine Public Private Partnership. Gesellschafter sind die Republik Österreich, das Land Salzburg, die Universität Salzburg, die Akademie Urstein, der Finanzdienstleister Wüstenrot sowie das Malik Management Zentrum St. Gallen. 26 Mitarbeiter und mehr als 300 internationale Referenten betreuen um die 608 Studenten (Stand 2011).

Studienangebot

Heute bietet die SMBS insgesamt 9 verschiedene Universitätslehrgänge (ULG), die je nach Charakter mit den akademischen Graden Master of Business Administration (MBA), Master in Management (MIM), Master in International Business (MIB), Master of Business Law (MBL) und Master in Training and Development (MTD) abschließen, wobei die Grade jeweils von der Universität Salzburg verliehen werden. Alle Universitätslehrgänge werden ausschließlich berufsbegleitend angeboten.

Folgende Universitätslehrgänge werden angeboten:

Schloss Urstein, Sitz der SMBS
  • International Executive MBA - mit sechs Electives:
  • International Executive MBA - International Management
  • International Executive MBA - Project and Process Management (FIBAA-akkreditiert)
  • International Executive MBA - Tourism and Leisure Management (FIBAA-akkreditiert)
  • International Executive MBA - Public Management (FIBAA-akkreditiert)
  • International Executive MBA - Health Care Management (FIBAA-akkreditiert)
  • International Executive MBA - Arts Management
  • Master of International Business
  • Master in Management
  • Master of Business Law
  • Master in Training and Development

Weitere Studienangebote

Neben den ULG bietet das Institut Kompaktlehrgänge an, die meist in einer Woche spezifische Fachbereiche behandeln. Beispiele hierfür sind die General Management Summersession, der Kompaktlehrgang Office Management oder auch die Sommerakademie Projektmanagement, im Rahmen derer auf die Zertifizierung zum Projektmanager (IPMA Level C) vorbereitet wird. Im Rahmen des China Center Austria CCA versucht die Einrichtung außerdem, sowohl österreichische Studenten nach China zu schicken, als auch chinesische Studenten nach Europa zu holen. Zu diesem Zweck wurde auch die Chinese-Austrian Summer School in Salzburg, Wien und Brüssel entwickelt. Weiters wird das Bildungsangebot der SMBS auch in sogenannten Inhouse-Veranstaltungen interessierten Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Kooperationen

SMBS unterhält eine Reihe von Kooperationen mit nationalen und internationalen Universitäten und Institutionen. Ein Großteil der Studiengänge beinhaltet daher Module an einem oder mehreren der insgesamt 35 internationalen Partnerinstitute. In Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin wird das Programm Master of Business and Engineering auch in Österreich angeboten. Zu diesem Zweck wurde das Steinbeis Transfer Institut Business and Engineering, mit Sitz am Stammhaus der SMBS, innerhalb des Steinbeis-Verbundes gegründet.

Quellen

Weblinks

47.72666666666713.084444444444Koordinaten: 47° 43′ 36″ N, 13° 5′ 4″ O