Sabina Naber

Sabina Naber 2004

Sabina Naber (* 17. Dezember 1965 in Tulln in Niederösterreich) ist eine österreichische Schauspielerin, Regisseurin, Kriminal- und Drehbuch-Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Nach dem Abschluss ihres Studiums 1991 mit dem Magister in den Fächern Theaterwissenschaft, Germanistik, Geschichte und Philosophie sammelte Naber journalistische Erfahrungen unter anderen beim Österreichischen Rundfunk und den Niederösterreichischen Nachrichten.

Seit 1987 absolvierte sie eine Theaterausbildung mit Kursen, war zuerst als Schauspielerin tätig, dann als Regisseurin. Zu dieser Zeit veröffentlichte sie auch Liedtexte und Musicals.

1996 begann sie mit der Ausbildung als Drehbuchautorin. Es folgten Aufträge von ORF, Terra-Film, Wega-Film, Prisma-Film und Dor-Film sowie zahlreiche Industriefilme. Zugleich veröffentlichte sie Kurzgeschichten in Anthologien. Ihr erster Kriminalroman Die Namensvetterin erschien 2002.

Werke

Liedtexte

  • Anatol - Komponiert, arrangiert und gesungen von Frizz Fischer.
  • Jamais plus sans toi - Komponiert von Frizz Fischer und Reinwald Kranner, gesungen von Reinwald Kranner, arrangiert von Frizz Fischer.
  • Depression - Komponiert und gesungen von Reinwald Kranner (Layout).
  • Frontal - Komponiert und gesungen von Reinwald Kranner (Layout).

Film

  • Die Namensvetterin - Verfilmung des gleichnamigen Kriminalromans, unter Mitarbeit von Sabine Derflinger (Regie) für Prisma-Film-Vienna (derzeit in Arbeit)

Kurzgeschichten

  • 2003 Der Finger. In: Kuppler, Lisa (Hrsg.): Obsession bizarre in der Serie Erotik mit Schuss. Europa Verlag, Hamburg/ Wien, ISBN 3-203-79201-X
  • 2004 Tote Gesichter . In: Kneifl, Edith (Hrsg.): Tatort Wien. Milena, Wien, ISBN 3-85286-124-1
  • 2004 Von Pfauen und Federn. In: Kuppler, Lisa (Hrsg.): Bisse und Küsse 3: Sexgeschichten. Querverlag, Berlin, ISBN 978-3896561107
  • 2005 Die Putzfrau vom Tegernsee. In: Eßer, Angela (Hrsg.): Tatort Bayern: Kriminalstorys. Grafit, Dortmund, ISBN 3-89425-299-5
  • 2006 Peter in St. Paul. In: Kneifl, Edith (Hrsg.): Mörderisch unterwegs. Milena, Wien.

Kriminalromane

Kriminalgeschichten

Auszeichnungen

Mitgliedschaften

Weblinks