Salzachtal (Raumeinheit)

Dieser Artikel befasst sich mit der Raumeinheit im oberösterreichischen Unterlauf der Salzach; zu anderen gleichnamigen Begriffen siehe Salzachtal.
Alle OÖ Raumeinheiten

Das Salzachtal ist die Zweitkleinste der 41 Oberösterreichischen Raumeinheiten und erstreckt sich entlang der Salzach und der Grenze zu Bayern.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Raumeinheit liegt zu Gänze im Bezirk Braunau am Inn.

Die Fläche des Salzachtals beträgt 25,44 km² und erstreckt sich über rund 30 km von Nord nach Süd. Die Breite beträgt maximal 3 km, meist ist die Raumeinheit wesentlich schmäler (bis zu 200 m). Der tiefste Bereich liegt bei rund 350 m ü. A. in etwa 1 km südlich von Überackern. Der höchste Bereich des Gebiets liegt bei der Landesgrenze zu Salzburg mit rund 460 m ü. A..

Folgenden Gemeindegebiete liegen überwiegend oder gänzlich im Salzachtal (alphabetisch geordnet): Hochburg-Ach, Ostermiething, St. Pantaleon und St. Radegund.

Die Raumeinheit ist von folgenden OÖ Raumeinheiten umgeben (Von Süd nach Nord): Südinnviertler Seengebiet, Weilharts- und Lachforst, Neukirchner Platte und Inntal.

Das Salzachtal ist in vier Untereinheiten gegliedert:

  • Salzachfluss samt Auwaldbereich
  • Ettenau
  • Salzachleiten
  • Offene Kulturlandschaft mit Siedlungsgebiet

Charakteristik

  • Langgestreckte Tallandschaft der Unteren Salzach, wo der Fluss zwar reguliert ist, aber frei fließen kann.
  • Der Aubereich weist einen bis zum 500 Meter breiten, fast durchgehenden Waldstreifen auf. Teils naturnahe Wälder (Silberweiden-, Grauerlen-, Eschenwälder und Hybridpappel). Durch die Regulierung sind im Augebiet zahlreiche nährstoffreiche Altarmgräben vorhanden.
  • Bedeutendes Vogelgebiet mit Populationen von Wachtelkönig, Uhu und Eisvogel). Biber sind ebenfalls anzutreffen.
  • Hochwasserschutzdamm trennt den Auwald von der waldarmen Kulturlandschaft der Salzachau. Außerhalb des Dammes existiert ein Ackerbau und Wiesen Mischgebiet. Die Wiesen sind artenreiche Feuchtwiesen, insbesondere bei Ettenau und Schwaigau.
  • In der Untereinheit Ettenau existiert noch die traditionelle Kulturlandschaft (Obstbaumwiesen, Kleinwälder und Hecken). Auf der Niederterrasse ist Ackerbau vorherrschend.
  • Südlich von Ostermiething wird das Gebiet vorwiegend industriell genutzt, nördlich von Ostermiething ist die Hangbewaldung großflächig und durchgehend.
  • Die Untereinheit Salzachleiten markiert den Ostrand der Raumeinheit und ist weitgehend naturnah (Eschen-, Bergahorn- und Buchenwälder) bewaldet. Daneben gibt es auch große Fichtenwälder. Es existieren tief eingeschnittene Schluchten, Konglomerat- und Flinz-Hänge. Viele Quellen zeichnen diesen Bereich aus.
  • Die Austufe und Niederterrasse sind nur dünn besiedelt.

Literatur

  • Amt der oö Landesregierung, Naturschutzabteilung (Hrsg.):Band 4: Raumeinheit Salzachtal, Linz, 2007 (Herunterladen als pdf)

Weblinks