Salzer Papier

Salzer Logo.svg

Salzer Papier GmbH ist ein Papierhersteller aus Österreich.

Die „Obere Papiermühle“ in Stattersdorf (St. Pölten) wurde 1579 gegründet. Nur einige hundert Meter entfernt lag die „Untere Papiermühle“, die als älteste Papiermühle Österreichs bereits 1469 urkundlich erwähnt ist.

1798 wurde die "Obere Papiermühle" vom Wiener Buchdrucker und Unternehmer Kaspar Salzer gekauft. Seither ist sie in ununterbrochenen Besitz der Familie Salzer, die das Unternehmen Salzer Papier GmbH über die Salzer Holding GmbH hält.

Von 1998 bis 2001 erfolgte eine grundlegende Reinvestition, bei der der Großteil der Produktionsanlagen ausgetauscht oder erneuert wurden. Salzer Papier produziert am Standort Stattersdorf ca. 26.000 Tonnen holzfreie Werkdruckpapiere, die insbesondere in der Buchherstellung für den Schwarz-Weiß-Druck verschiedener Druckverfahren eingesetzt werden.

Als holzfreie Papiere werden Papiere bezeichnet, die auf Zellstoff basieren, jedoch keinen Ligninanteil mehr besitzen. Diese Papiere vergilben in der Alterung nicht.

Seit 2010 bietet Salzer Papier auch ein holzhaltiges Papier (Salzer ALPIN) als Handelsprodukt für Taschenbücher an.

Weitere Produkte sind Spezialpapiere im Bereich Designpapier und Verpackungspapier.

Die Salzer Gruppe ist weiters im Bereich Druck (Ueberreuter Print), Verpackung (Salzer Formtech), und Verlag (Verlag Carl Ueberreuter, und Annette Betz tätig.

Siehe auch

Weblinks