Schappen

Schappen, in Kärnten Frisch und gsund wichsen genannt, ist ein Brauch in Teilen Österreichs am 28. Dezember, dem Tag der unschuldigen Kinder. Kinder ziehen von Haus zu Haus, klopfen mit einer Rute auf die Hintern der Erwachsenen, während sie Sprüche aufsagen und erhalten dafür Münzen oder Süßigkeiten. Geschappt wird nur bis Mittag. Die teils kräftigen Schläge sollen Glück im neuen Jahr bringen.

Verse in Verwendung:

„Frisch und g’sund, frisch und g’sund,
Lang leben und g’sund bleibe
und a glücklichs Neujahr!
Frisch und g’sund, frisch und g’sund
long lebm und g’sund bleibm
nix klunzn und nix klogn
bis i wieda kum schlogn!“

oder im Klagenfurter Raum

„Schapp Schapp frisch und gsund,
lång lebn gsund bleibn,
Wünsch a glücklichs neigs johr,
nix klunzn nix klågn,
bis i wieda kum schlågn!“

In der Oststeiermark ist folgender Spruch üblich:

„Frisch und g’sund, Frisch und g’sund
ganzes Jahr pumperlg’sund,
gern geb’n, lang leb’n, glückselig sterb’n,
Christkindl am Hochaltar,
des wünsch i dir zum neuen Jahr.“

Weblinks