Schlacht von Rawa

Schlacht von Rawa Ruska (1914)
Teil von: Schlacht in Galizien
Ostfront 1914
Ostfront 1914
Datum 3. September bis 11. September 1914
Ort Rawa-Ruska
Ausgang Niederlage Österreich-Ungarns
Konfliktparteien
Befehlshaber
Generalstabschef Conrad von Hötzendorf
4. Armee – Moritz von Auffenberg
3. Armee – Nikolai Wladimirowitsch Russkij
Truppenstärke
9 Divisionen 9 Divisionen

Die Schlacht von Rawa Ruska war ein Teil der Schlacht in Galizien am Beginn des Ersten Weltkriegs. Hier kam es zum folgenreichen Zusammenbruch der k.u.k. 4. Armee des General der Infanterie Moritz Ritter von Auffenberg gegen die russische 3. Armee. Dadurch wurde auch der südlicher angesetzte Gegenangriff der k.u.k. 3. Armee zur Rückeroberung von Lemberg ebenfalls sinnlos.

Geschichte

Nach der Schlacht von Komarów fand in der Nähe der Stadt Rawa-Ruska vom 3. bis 11. September 1914 die letzte Schlacht der sogenannten Schlacht in Galizien zwischen Truppen Österreich-Ungarns und dem russischen Kaiserreich statt. Die österreichische 4. Armee unter dem Befehl von Moritz von Auffenberg hatte nach ihrem Sieg bei Komarów den Befehl erhalten, nach Süden zu marschieren, um die 3. Armee unter dem Befehl von Rudolf Brudermann, die schwere Verluste erlitten hatte, zu unterstützen.

Dies ließ eine Lücke zwischen der 1. Armee (unter Befehl von Viktor Dankl) und der 4. Armee entstehen und diese Lücke nützte die 3. russische Armee unter dem Befehl von Nikolai Russki aus. Bei Rawa-Ruska trafen neun österreichisch-ungarische Divisionen auf neun russische Divisionen. Die Truppen Auffenbergs, die teilweise in den unwegsamen Rokitnosümpfen positioniert waren, konnten nur mit Mühe dem Einschluss durch die russischen Truppen entgehen und erlitten beim Rückzug erhebliche Verluste an Truppen und Material.

Die Schuld für die Niederlage wurde allein Auffenberg zugeschrieben, obwohl der Befehl der 3. Armee zu Hilfe zu kommen vom Generalstabschef Conrad von Hötzendorf gekommen war, der die Probleme des teilweise sumpfigen Geländes völlig in seiner Planung vernachlässigt hatte.

Die Mittelmächte eroberten Rawa-Ruska am 21. Juni 1915 zurück.

Quellen