Schloss Bidenegg

Burg Biedenegg

Das Schloss Bidenegg[1], auch Biedenegg, Bideneck, Biedeneck und als Burg bezeichnet, ist ein Schloss in der Tiroler Gemeinde Fließ im Westen Österreichs.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Burganlage im Jahr 1339. Sie war für eine Burg relativ ungeschützt von einem mäßig ansteigendenen Hang aus zugänglich. Markant sind die zwölf 1,5 Meter hohen Schwalbenschwanz-Zinnen, die den Bergfried krönen und erst in neuerer Zeit in diese Form gebracht wurden.

1546 erwarb Hans Trautson die Burg. Im 16. Jahrhundert wurde die Anlage umgebaut und behielt bis heute im Wesentlichen ihr Aussehen. Im Schloss sind aktuell sechs Ferienwohnungen eingerichtet, weshalb es für Besichtigungen nicht geöffnet ist.[2]

Einzelnachweise

  1. Bezeichnung lt. BEV auf der Österreichkarte
  2. Tirol-Guide: Schloß Biedenegg

47.12110.635083333333Koordinaten: 47° 7′ 16″ N, 10° 38′ 6″ O