Schloss Fürberg

p3

Schloss Fürberg
Eingangstor zum Schloss Fürberg

Eingangstor zum Schloss Fürberg

Entstehungszeit: 1323 (erste urk. Erwähnung), 1889 umgebaut
Erhaltungszustand: renoviert, bewohnt
Ort: Parsch, Gemeinde Salzburg
Geographische Lage 47° 48′ 13,5″ N, 13° 3′ 45,4″ O47.80374591523913.062615394592Koordinaten: 47° 48′ 13,5″ N, 13° 3′ 45,4″ O
Schloss Fürberg (Land Salzburg)
Schloss Fürberg

Das Schloss Fürberg liegt am Fuße des Kapuzinerbergs in Salzburg am Ende der Pausingerstraße (Nr. 11).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Schloss Fürberg, nach der bayerischen Familie Feyertag auch Feyertagsstöckl genannt, wurde 1323 erstmals urkundlich erwähnt. Es entstand als Schloss für einen Domherrn, d.h. einem hochrangigen Beamten des Domkapitels und des Fürsterzbischofs.

Das Schloss besitzt gut erhaltene Türme, eine Kapelle stammt aus dem Jahr 1626. Die Kapelle soll mit hochwertigen mittelalterlichen Glasmalereien ausgestattet sein.[1] Die zweiflügelige Anlage wurde ab dem Jahr 1889 für Adolf Ritter von Plason de la Woestyne in Neurenaissance-Form grundlegend umgestaltet. Um das Schloss wurde von dem Gärtner Josef Franz ein Landschaftspark angelegt.

Schloss Fürberg heute

Ein halbrundes Tor in der Umfassungsmauer führt in den angelegten Park. Ein kleiner Bach mit Wasserfall führt durch den Park, der in Schlossnähe mehrere Nebengebäude, eine Schlosskapelle und einen Bauernhof enthält. Der Fürbergbauernhof ist bereits im Franziszeischen Katasterplan von 1830 ausgewiesen.

Im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurde Schloss Fürberg von einer Bombe getroffen und schwer beschädigt. Im Jahr 1955 stürzte ein kleines Flugzeug in den Kapuzinerberg und den Park von Schloss Fürberg. Der Pilot und drei Passagiere kamen dabei ums Leben.

Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und ist derzeit nicht zu besichtigen.

Literatur

  • Eva Berger: Historische Gärten Österreichs: Oberösterreich, Salzburg, Vorarlberg, Kärnten, Steiermark, Tirol (Band 2). Böhlau, Wien 2003.

Einzelnachweise

  1. Ernst Bacher: Die Mittelalterlichen Glasgemälde in Salzburg, Tirol und Vorarlberg. Böhlau, Wien 2007, ISBN 978-3-205-77653-6.

Weblinks

 Commons: Schloss Fürberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien