Schloss Matzen (Matzen-Raggendorf)

Schloss Matzen

Das Schloss Matzen steht in der niederösterreichischen Gemeinde Matzen-Raggendorf.

Die mittelalterliche Burg wurde vermutlich zeitgleich mit Gründung des Ortes Matzen im 12. Jahrhundert gebaut. Ab 1551 im Besitz der Freiherrn von Herberstein wurde die Burg in ein Renaissanceschloss umgebaut. Christian Joseph Graf Kinsky (1776–1835)[1] führte 1827 einen weiteren Umbau durch, um das Schloss im Stil der Romantik in eine neugotische Burg mit kleinen Türmen und Zinnen zu verwandeln. Seit 1966 ist das Schloss eine Außenstelle des Museums für Völkerkunde.[2]

Weblinks

 Commons: Schloss Matzen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. gw1.geneanet.org: Christian Josef KINSKY von WCHINITZ und TETTAU - Family tree Jean Herv FAVRE - GeneaNet, Zugriff am 23. September 2011
  2. Kunst Lexikon Niederösterreich

48.4042816.69486Koordinaten: 48° 24′ 15″ N, 16° 41′ 41″ O