Schloss Neuwaldegg

Schloss Neuwaldegg (Stich nach Delsenbach, 1719)

Schloss Neuwaldegg ist ein barockes Schloss mit englischer Gartenlandschaft im 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals.

Geschichte

Es wurde 1697 von Johann Bernhard Fischer von Erlach für den Grafen Theodor von Strattmann errichtet und hieß deshalb ursprünglich Gartenpalais Strattmann.

Es wurde 1765 von Franz Moritz Graf Lacy, Feldmarschall der Regentin Maria Theresia und Berater Kaiser Josefs II, ersteigert. Der Barockgarten ist in Terrassen angelegt und hat eine Zwergerlgalerie.

1801 gelangten Schloss und Park in den Besitz der Familie Schwarzenberg. 1951 wurde das Schloss Eigentum der Erzdiözese Wien. 1978-1986 erfolgten Adaptierungen im Inneren des Schlosses für die Verwendung als Bildungshaus und 1985 kaufte die Gemeinde Wien den Schwarzenbergpark als Naherholungsgebiet. Im Jahr 2002 übernahm die Privatstiftung Educational Initiative for Central and Eastern Europe das Schloss und ermöglichte die erneute Nutzung des Schlosses mit seinem Barockgarten für Veranstaltungen aller Art. Seit 2010 ist das Schloss Standort des Franz Schubert Konservatoriums.

Weblinks

 Commons: Schloss Neuwaldegg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.23472222222216.2875Koordinaten: 48° 14′ 5″ N, 16° 17′ 15″ O