Schloss Wallsee

Schloss Wallsee

Das Schloss Wallsee ist ein ehemaliger Herrschaftssitz in der Marktgemeinde Wallsee-Sindelburg im Bezirk Amstetten in Niederösterreich.

Das Schloss Wallsee war mit der Wirtschaft des Ortes seit dem Mittelalter und bis etwa 1920 eng verbunden. Ab 1895 wurde es von Erzherzogin Marie Valerie, einer Tochter von Kaiser Franz Joseph und Elisabeth, mit ihrem Gemahl, Erzherzog Franz Salvator, bewohnt. Am 11. Juni 1895 kauften Marie Valerie und Franz Salvator das Schloss vom damaligen Besitzer Herzog Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha und ließen es vollständig renovieren. Nach Fertigstellung hielt das Paar am 4. September 1897 festlichen Einzug in das Schloss an der Donau. In Wallsee herrschte darüber großer Jubel. Am 24. April 1918 heiratete hier ihre Tochter Hedwig den Grafen Bernhard zu Stolberg-Stolberg (1881–1952); aus dieser Ehe gingen neun Kinder hervor.

Das Schloss ist auch heute noch in Familienbesitz und nicht öffentlich zugänglich. Einige Habsburger aus der Besitzerfamilie von Schloss Wallsee sind in einer Gruft hinter dem Hauptaltar der Pfarrkirche Sindelburg beigesetzt.

Koordinaten fehlen! Hilf mit.