Schloss Wiesberg

Schloss Wiesberg mit der Trisannabrücke

Schloss Wiesberg steht auf einem Felsen an der Trisanna, Gemeinde Tobadill, wo das Paznauntal in das Stanzertal mündet. Die Burg wurde vermutlich durch den Hochstift Chur im 13. Jahrhundert erbaut und befindet sich heute in Privatbesitz.

Ende des 14. Jahrhunderts gehörte das Schloss den Grafen von Tirol und war als Lehen an die Rottenburger vergeben. Nach dem Aussterben dieses Geschlechts 1411 wurde die Burg weiterverpfändet, 1770 bis 1840 an die Grafen von Wolkenstein.

1809 fand in den Koalitionskriegen in der Nähe der Burg ein Gefecht zwischen örtlichen Schützen und bayrischen Truppen statt.

Der Bergfried erhielt sein jetziges Pyramidendach erst 1908, nachdem er erhöht worden war. Ein Gebäude aus dem 15. Jahrhundert verbindet ihn mit einem kleinen Palas. In der nordwestlichen Ecke der bis zu 270 cm dicken Ringmauer liegt eine 1420 erbaute Kapelle.

Weblinks

 Commons: Schloss Wiesberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.11694444444410.49275Koordinaten: 47° 7′ 1″ N, 10° 29′ 34″ O