Schneeglocke

Schneeglocke
Schneeglocke aus Nordwesten

Schneeglocke aus Nordwesten

Höhe 3223 m ü. A.
Lage Vorarlberg, Österreich
Gebirge Silvretta
Geographische Lage 46° 51′ 52″ N, 10° 5′ 8″ O46.86444444444410.0854444444443223Koordinaten: 46° 51′ 52″ N, 10° 5′ 8″ O
Schneeglocke (Vorarlberg)
Schneeglocke
Zwischen Silvrettahorn und Schattenspitze

Die Schneeglocke (3223 m ü. A.) ist ein vergletscherter Berggipfel der Silvrettagruppe in den Ostalpen. Der Berg liegt im Montafon im Bundesland Vorarlberg. Im Westen des Gipfels befindet sich der Klostertaler Gletscher, im Osten der Schneeglockengletscher. Der Gipfel liegt zur Gänze in Vorarlberg.[1]

Zu den Nachbargipfeln zählen das Silvrettahorn (3244 m) im Südosten, die Rothfluh (3166 m ü. A.) im Süden und die Schattenspitze (3202 m) im Norden.

Der Normalweg führt durch das Klostertal, wobei der Silvretta-Stausee der Ausgangspunkt ist. Auch für eine Skitour startet man am Stausee. Nach dem Stausee geht man Richtung Klostertaler Umwelthütte, dann weiter ins Klostertal und bei circa 2400 Meter geht man Richtung Osten auf den Klostertaler Gletscher Richtung Gipfel. [2]

Das Gipfelkreuz wurde 1960 von der DAV-Sektion Bergfreunde Saar (damals Turnersektion) und der Kolpingfamilie Elversberg errichtet.[3]

Weblinks

 Commons: Schneeglocke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alpenvereinskarte 26 Silvretta/ Silvrettagruppe (1:25.000). ISBN 978-3-9287-7735-3.
  2. Durch das Klostertal auf die Schneeglocke. alpintouren.com, Abgerufen am 12. Mai 2010.
  3. Bilder der Gipfelkreuz-Errichtung auf der Schneeglocke auf http://www.bergfreunde-saar.de