Schußbergmarter

Die Schußbergmarter mit dem Reblaus-Express

Die Schußbergmarter ist eine unter Denkmalschutz [1] stehende Wegkapelle auf dem Gebiet des Stadtteils Altstadt von Retz in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Schußbergmarter liegt an der Straße von Retz nach Oberretzbach an der Eisenbahnkreuzung mit der Lokalbahn Retz-Drosendorf.

Der laut Chronogramm 1744 errichtete Breitpfeiler ist konkav eingeschwungen und trägt einen Volutengiebel. In einer Segmentbogennische hinter dem Altartisch befindet sich ein aus dem 18. Jahrhundert stammendes und aus Stein gefertigtes Gnadenstuhlrelief. Űber den Stifter beziehungsweise den Anlass zur Errichtung liegen ebenso wenige Informationen vor wie űber die daran beteiligten Kűnstler.

Geomantik

Die Schußbergmarter ist eine Station des Wűnschelrutenradwegs. Beim Altarpunkt treffen zwei rechtsdrehende Curry-Netzstreifen und zwei linksdrehende Globalgitterstreifen sowie eine Wasserader aufeinander.

Literatur

  • DEHIO Niederösterreich - nördlich der Donau ISBN 3-7031-0652-2 (1990)
  • Manfred Volf: Kult-Ensemble Heiliger Stein – Wünschelrutenweg Retzbach, Gemeinde Retzbach

Weblinks

 Commons: Schußbergmarter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.bda.at/documents/112072925.pdf

48.76923888888915.964325Koordinaten: 48° 46′ 9″ N, 15° 57′ 52″ O