Schwarzenau (Niederösterreich)

Schwarzenau
Wappen von Schwarzenau
Schwarzenau (Niederösterreich) (Österreich)
Schwarzenau (Niederösterreich)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Zwettl
Kfz-Kennzeichen: ZT
Fläche: 28,24 km²
Koordinaten: 48° 44′ N, 15° 15′ O48.73333333333315.25498Koordinaten: 48° 44′ 0″ N, 15° 15′ 0″ O
Höhe: 498 m ü. A.
Einwohner: 1.552 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 54,96 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3900
Vorwahl: 02849
Gemeindekennziffer: 3 25 24
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Waidhofnerstraße 2
3900 Schwarzenau
Website: www.schwarzenau.at
Politik
Bürgermeister: Karl Elsigan (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(19 Mitglieder)
12
7
12 
Von 19 Sitzen entfallen auf:
Lage der Marktgemeinde Schwarzenau im Bezirk Zwettl
Allentsteig Altmelon Arbesbach Bad Traunstein Bärnkopf Echsenbach Göpfritz an der Wild Grafenschlag Groß Gerungs Großgöttfritz Gutenbrunn Kirchschlag Kottes-Purk Langschlag Martinsberg Ottenschlag (Niederösterreich) Pölla Rappottenstein Sallingberg Schönbach (Niederösterreich) Schwarzenau Schweiggers Waldhausen Zwettl-NiederösterreichLage der Gemeinde Schwarzenau (Niederösterreich) im Bezirk Zwettl (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Schwarzenau ist eine Marktgemeinde mit 1552 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Bezirk Zwettl in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Schwarzenau liegt im Waldviertel in Niederösterreich und wird von der Deutschen Thaya durchflossen. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 28,12 Quadratkilometer. 19,69 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Katastralgemeinden sind Ganz, Großhaselbach, Hausbach, Limpfings, Modlisch, Schlag, Schwarzenau, Stögersbach.

Geschichte

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Am 4. November 1875 entgleiste nach einem Anschlag bei Schwarzenau auf einem 10 Meter hohen Damm, auf dem die Franz-Josefs-Bahn 5 ‰ mit Gefälle in einer Kurve auf eine Brücke zulief, gegen 0 Uhr 30 der Personenzug Nr. 9 Wien Franz-Josefs-BahnhofPrag entlang der Tangente des Kurvenbogens, weil ein Schienenstück gelockert worden war. Lokomotive, Schlepptender und 11 Wagen stürzten vom Damm, zum Teil auf die Straße unter der Brücke. Nur die letzten drei Wagen des Zuges blieben davon verschont. Die Spurensicherung ergab, dass hier ein Anschlag verübt worden war. Der oder die Täter konnten jedoch nie festgestellt werden.[1]

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1591 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1714 Einwohner, 1981 1929 und im Jahr 1971 1910 Einwohner.

Politik

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Karl Elsigan, Amtsleiter Karl Höfler. Frühere Bürgermeister: Dipl.Ing. Othmar Winkelhofer, Hugo Hammerl.

Im Marktgemeinderat gibt es seit der Gemeinderatswahl vom 14. März 2010 bei insgesamt 19 Sitzen folgende Mandatsverteilung: ÖVP 12, SPÖ 7.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 60, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 95. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 680. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 43,87 Prozent.

Regionale Zusammenarbeit

Die Marktgemeinde Schwarzenau ist Mitglied der Kleinregion ASTEG.

In Schwarzenau geborene oder hier wirkende Persönlichkeiten

  • Florian Berndl (1856–1934), österreichischer Naturheilkundler, wurde im Ortsteil Großhaselbach geboren.

Weblinks

 Commons: Schwarzenau, Lower Austria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ludwig Ritter von Stockert: Eisenbahnunfälle. Ein Beitrag zur Eisenbahnbetriebslehre., Bd. 1. Leipzig 1913, S. 268, Nr. 196. Stockert versäumt, angesichts der vielen technischen Details, die er zu diesem Anschlag beisteuern kann, die Zahl der Opfer zu nennen.