Sepp Autrith

Sepp (Josef) Autrith (* 29. Februar 1896 in Hadres; † 30. Dezember 1934 in Krems an der Donau) war ein österreichischer Gemüsehändler und Politiker (NSDAP). Autrith war von 1932 bis 1933 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich.

Autrith besuchte das Knabenseminar in Hollabrunn und legte die Externistenmatura in Klosterneuburg ab. Aurith diente im Ersten Weltkrieg und erlitt im Kampf eine schwere Kopfverletzung. Danach war er als Gemüsehändler in Krems tätig und vertrat die NSDAP zwischen dem 21. Mai 1932 und dem 23. Juni 1933 im Niederösterreichischen Landtag. Dort fiel er vor allem als Unruhestifter durch zahlreiche bedenkliche Zwischenrufe auf.

Literatur

  • NÖ Landtagsdirektion (Hrsg.): Biographisches Handbuch des NÖ Landtages und der NÖ Landesregierung 1921–2000. St. Pölten 2000.

Weblinks