Sicherheitsakademie

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Die Sicherheitsakademie (.SIAK) ist die Ausbildungs- und Forschungseinrichtung für die Bundesbediensteten der Sicherheitsexekutive sowie für die sonstigen Bediensteten des Bundesministeriums für Inneres und des Bundesasylamtes in Österreich. Rechtliche Grundlagen ist § 11 des Sicherheitspolizeigesetzes.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben

  • Durchführung der Grundausbildung und der Ausbildung von Lehr- und Führungskräften
  • Steuerung und Koordinierung anderer Ausbildungen
  • Steuerung der Tätigkeit der Bildungszentren
  • Vorbereitung von Verordnungen für den Aus- und Fortbildungsbereich
  • Controlling der Ausbildungsmaßnahmen
  • Erfüllung von Forschungsaufgaben
  • Wahrnehmung und Förderung der internationalen Zusammenarbeit in ihrem Aufgabenbereich

Aufbau

Die .SIAK untersteht als Abteilung I/9 der Sektion I des Bundesministeriums für Inneres und wird derzeit von Direktor Norbert Leitner geführt. Unter der Leitung des Akademiedirektors gliedert sich die .SIAK in sieben Zentren:

  • Zentrum für Grundausbildung
  • Zentrum für Fortbildung
  • Zentrum für Unterrichtsmedien
  • Zentrum für internationale Angelegenheiten
  • Institut für Forschung im Bereich der Sicherheitsexekutive
  • Psychologischer Dienst

Dem Akademiedirektor direkt angegliedert ist das Büro des Direktors mit den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Budget, Personalangelegenheiten, Controlling- und Bildungscontrolling, Organisation und Infrastruktur.

Zusätzlich dazu existieren im Umfeld der Sicherheitsakademie noch zwei Beiräte, nämlich der Beirat der .SIAK sowie der Controlling-Beirat des BM.I.

Bildungszentren

Bildungszentrum Tirol in Absam

Zur Erfüllung der Aufgaben der .SIAK wurden in den Bundesländern Bildungszentren der Sicherheitsexekutive (BZS) eingerichtet, die in fachlicher Hinsicht dem Direktor der .SIAK unterstehen. Diese sind

Das Bildungszentrum Traiskirchen ist Dienstbehörde I. Instanz für alle Bildungszentren.

Weblinks