Siegfried Krische

Siegfried Krische (* 20. Juni 1963 in Klagenfurt, Kärnten) ist ein österreichischer Polizeioberstleutnant und darstellender Künstler als Clown.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Im Mai 1985 trat er in die österreichische Bundesgendarmerie ein und versah seinen Dienst auf dem Gendarmerieposten Ferlach (Kärnten) und Himberg (Niederösterreich) als eingeteilter Beamter. Durch die Ermittlungstätigkeiten in einem großen Betrugsfall kam er 1989 zur Kriminalabteilung Niederösterreich, Gruppe Wirtschaftskriminalität und wechselte 1993 als dienstführender Beamter in die „Einsatzgruppe zur Bekämpfung des Terrorismus“ (EBT) der Staatspolizei im Bundesministerium für Inneres (BM.I). Nach seiner Ausbildung zum Gendarmerieoffizier an der Sicherheitsakademie des BM.I 1995/96 wurde er stellvertretender Bezirksgendarmeriekommandant in Bruck a.d. Leitha (Niederösterreich), danach Personalreferent im Gendarmeriezentralkommando (GZK) des BM.I und übt seit 1997 die Funktion des Bezirkspolizeikommandanten in Korneuburg (Niederösterreich) aus. Darüber hinaus bekleidete er jahrelang die Funktion des Explorationsleiters bei der Aufnahme zur Polizei, des Psychologietrainers bei der Grundausbildung der Polizei und des Disziplinaranwaltes bei der Disziplinarkommission im BM.I.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit schloss er die Studiengänge zum „Master of Business Administration“ (MBA-Executive Management), „Master of Public Administration“ (MPA), „Master of Science“ (MSc) und „Master of Business Administration“ (MBA-General Management) ab. Im Jahre 2002 wurde ihm das Silberne Verdienstzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich und im Jahre 2010 das Silberne Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Der Bundesfeuerwehrverband würdigte seine Leistungen im Jahre 2003 mit dem Verdienstzeichen III. Stufe und im Jahre 2011 mit dem Verdienstzeichen II. Stufe. Das Österreichische Rote Kreuz ehrte ihn im Jahre 2000 durch die Silberne Verdienstmedaille und im Jahre 2011 durch die Goldene Verdienstmedaille.

Police Safety Award

„Diese besondere Auszeichnung für Menschen mit Courage“ wurde von ihm 2009 ins Leben gerufen, um nicht nur ein Dankeschön an alle Angehörigen der Blaulichtorganisationen zu richten, sondern auch jene Menschen aus der Zivilbevölkerung vor den Vorhang zu bitten, die eine außergewöhnliche Leistung für die Sicherheit der Bevölkerung erbracht haben.[1] Der „Police Safety Award“ wird jährlich im Rahmen einer Galaveranstaltung in den Kategorien „Blaulicht“, „Zivilcourage“ und „Special“ vergeben. Neben dem Award werden die Leistungen mit den Ehrenzeichen des „Police Safety Award“ in Bronze, Silber und Gold gewürdigt.[2]

Clown Poppo

Clown Poppo

Die von ihm verkörperte Figur des bunten Clowns mit hohem Hut und großen Schuhen entstand im Jahre 2002 durch Zufall, da der für den Kindergeburtstag seiner Tochter gebuchte Clown kurzfristig absagte. Er unterhält mit Comedy, Zauberei, Bauchrednerei und eigenen Kinderliedern sein Publikum . Mit seiner Verkehrssicherheitsshow für Kindergarten-Kids bringt er auf spielerische Art und Weise sein polizeiliches Know-How mit ein. Das Lied „Bei „Rot“ bleib ich stehen...“ wurde vom Kuratorium für Verkehrssicherheit fachbegutachtet.

Bei Charity-Veranstaltung zugunsten der Behindertenhilfe, des St. Anna Kinderspitals, des Vereines Happy Kids, des Vereines Kindercharity, dem Unterstützungsinstitut der Polizei Wien uvm. zeigte er sich mit seinen unentgeltlichen Auftritten als Clown Poppo. Er setzte sich auch im Rahmen einer Show mit seinem Auftritt bei der Charity-Veranstaltung „hope for dogs“ für die Verbesserung der Tierschicksale ein.

Veröffentlichungen

  • 2004 Kinderliederalbum „Komm, sing und tanz mit mir“
  • 2007 Kinderliederalbum „hits 4 little kids“
  • 2009 Kinderliederalbum „fun4you“

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Öffentliche Sicherheit - Police Safety Award: Ein außergewöhnliches Danke
  2. http://www.police-safety-award.at/Gremium.html