Siggi Hofer

Siggi Hofer (* 1970 in Bruneck, Südtirol) ist ein italienisch-österreichischer Künstler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hofer besuchte von 1991 bis 1993 die Meisterschule Malerei von Gerhard Lojen an der HTBLVA Graz-Ortweinschule und von 1994 bis 1999 die Universität für angewandte Kunst Wien.[1][2] Von 2001 bis 2005 gehörte er der Künstlergruppe "Rain" an, einer im Jahr 2000 in Los Angeles gegründeten Gruppe von Künstlern, Architekten und Kuratoren.[3] 2001 bekam er einen Lehrauftrag der Technischen Universität Wien.

Hofer lebt und arbeitet in Wien. 2009 wurde er mit dem Otto Mauer-Preis ausgezeichnet.[4] 2010 wurde Siggi Hofer mit dem Paul-Flora-Preis ausgezeichnet.

Ausstellungen

  • 2005: Galerie Eva Presenhuber (Zürich): Siggi Hofer - Weit und breit kein Ende
  • 2005: Galerie Kunstbuero (Wien): Siggi Hofer - Voglio spazio per crescere
  • 2006: Strabag Art Lounge (Wien): Siggi Hofer - Im 80. Stockwerk
  • 2006: Galerie Museum Bozen : Siggi Hofer - I'm just a girl who says what she feels
  • 2007: Galerie Meyer Kainer (Wien): Siggi Hofer - I forgot 1988
  • 2008: Neue Galerie Graz: Siggi Hofer - 14 tote Kinder
  • 2009: Kunsthalle Krems: Siggi Hofer - Heilige Freiheit
  • 2009: Hospitalhof (Stuttgart): Siggi Hofer - Gott ist aus Gold
  • 2010: Project-wall, Kunsthalle Wien: Siggi Hofer - Handlung
  • 2010: Galerie Meyer Kainer (Wien): Siggi Hofer - Der gute Verkäufer
  • 2011: Temporary Gallery Gologne (Köln): Siggi Hofer/Gelitin
  • 2011: Tauferer Tor Turm (Glurns, Südtirol): Siggi Hofer - Zwei himmelblaue Augen

Einzelnachweise

  1. Galerie Meyer Kainer: Siggi Hofer, abgerufen am 2. Nov. 2009
  2. Manche Quellen wie [1] führen beim Besuch der Meisterschule einen Zeitraum 1990–1992 und beim Besuch der Universität für angewandte Kunst einen von 1993–1998 an.
  3. Universes in Universe: 8. Biennale Havanna - Pabellon Cuba, abgerufen am 2. Nov. 2009
  4. ORF: Otto Mauer Preis geht an Siggi Hofer, abgerufen am 2. Nov. 2009

Weblinks