Signe Seidel

Signe Seidel (* 18. April 1940 in Innsbruck, Tirol, damals Deutschland, heute Österreich) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben

Die gebürtige Tirolerin hatte ihre künstlerische Ausbildung am Wiener Max Reinhardt Seminar erhalten und anschließend (zu Beginn der 60er Jahre) ihre Theaterlaufbahn im Schweizerischen St. Gallen begonnen. Es folgten drei Jahre am Theater in der Josefstadt in Wien, seit 1966 arbeitete sie freischaffend. Signe Seidel unternahm auch zahlreiche Gastspielreisen.

Zwischen Mitte der 60er und Mitte der 70er Jahre wirkte sie in einer Reihe von deutschen Fernsehproduktionen mit. Dabei handelte es sich sowohl um Einzelproduktionen als auch um Gastrollen in beliebten Reihen und Serien (Das Kriminalmuseum, Der Kommissar, Hamburg Transit).

Signe Seidel war mit dem Regisseur Dietrich Haugk verheiratet, unter dessen Regie sie mehrfach gespielt hatte, und hat eine Tochter.

Filmografie

  • 1964: Boeing-Boeing
  • 1965: Minister gesucht
  • 1965: Adrian, der Tulpendieb
  • 1966: Der Richter von London
  • 1967: Das Kriminalmuseum (Folge: Das Goldstück)
  • 1968: Der Monat der fallenden Blätter
  • 1969-71: Der Kommissar (zwei Folgen)
  • 1970: Sir Henry Deterding
  • 1971: Hamburg Transit (eine Folge)
  • 1971: Arsène Lupin (eine Folge)
  • 1974: Parapsycho - Spektrum der Angst (Kinofilm)
  • 1976: Ich will leben (Kinofilm)

Weblinks