Slavi-Soucek-Preis

Der Slavi-Soucek-Preis für Grafik wird seit 1973 vom Land Salzburg verliehen.

Preis und Stipendium

Der nach Slavi Soucek benannte Preis für Grafik wurde ab 2005 alle drei Jahre verliehen und ist mit 4000 Euro (2010) dotiert. In den Zwischenjahren wurde das Slavi-Soucek-Stipendium mit 3000 Euro (2010) vergeben. Der Stipendiant kann ein halbes Jahr in der Grafischen Werkstatt im Traklhaus arbeiten und dort weitere Erfahrung im Bereich der Drucktechnik sammeln.

Preisträger

Jahr Slavi-Soucek-Preis Slavi-Soucek-Stipendium
1975 Hubert Fischlhammer
1988 Hermann Ober
1992 Herbert Breiter[1]
2004 Wolfgang Eibl
2005 Helga Gasser
2006 Siegfried Zaworka
2007 Marianne Manda[2]
2008 Stefan Heizinger, Horst Steinacher
2009 Fabian Fink
2010 Rudolf Schönwald[3]
2011
2012
2013

Einzelnachweise

  1. Herbert Breiter. Ein Meister der Grafik. Salzburger Nachrichten, 19. Dezember 1992, Laudatio Karl Heinz Ritschel.
  2. Slavi-Soucek-Preis an Marianne Manda Der Standard, 24. April 2007
  3. Land Salzburg: Schwerpunkt Druckgraphik: Soucek-Preis und -Stipendien, Hradil-Stipendium Vernissage und Preisverleihung am 13. Jänner 2010