Sondermautstrecke

Als Sondermautstrecke werden in Österreich diejenigen Strecken des hochrangigen Straßennetzes bezeichnet, für die Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen eine gesonderte Streckenmaut zu bezahlen haben und nicht der sonst üblichen Vignettenpflicht unterliegen. Dabei handelt es sich um besonders kostenintensive Alpenüberquerungen, welche oft auf besondere Bautechnik bzw. bestimmten Vortriebsarten im Bereich sogenannter geologischer Störzonen und damit der Beseitigung des erhöhten Abraummaterials basieren. Es sind dies im Speziellen:

Für alle genannten Strecken mit Ausnahme des Karawankentunnels sind auch Jahreskarten für EUR 95,50 (A10 EUR 100,50) zu erwerben. Bei Besitz einer Jahresvignette erhält man einen Rabatt von EUR 40,00. Für Pendler gibt es auch ermäßigte Jahreskarten, die bei vorhandener Jahresvignette kostenlos sind und ansonsten EUR 37,50 kosten.

Weblinks