Sonja Ablinger

Sonja Ablinger (* 12. Mai 1966 in Wels, Oberösterreich) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ) und Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Sonja Ablinger besuchte nach der Volks- und Hauptschule ab 1980 das BORG Linz, das sie 1984 mit der Matura abschloss. Sie studierte zwischen 1984 und 1986 Soziologie an der Johannes Kepler Universität Linz und wechselte danach an die Pädagogische Akademie Linz, an der sie 1989 die Lehramtsprüfung für Englisch und Geschichte ablegte.

Ablinger war zwischen 1989 und 1990 beim Österreichischen Informationsdienst für Entwicklungspolitik angestellt und begann danach ihre Tätigkeit an verschiedenen Hauptschulen in Oberösterreich und Wien. Sie war von 1990 bis 1991 an der Hauptschule Garsten/Steyr sowie in Wien tätig, unterrichtete von 1995 bis 2000 an der Hauptschule 1 in Enns und ist seit 2000 an der Hauptschule 2 in Ansfelden, Stadtteil Haid tätig. Von 1991 bis 1992 war sie zudem Bundessekretärin der Sozialistischen Jugend Österreichs.

Politik

Sonja Ablinger startete ihre politische Laufbahn in der Sozialistischen Jugend Linz, wo sie von 1985 bis 1991 Mitglied des Bezirksvorstandes war. Zwischen 1992 und 2000 hatte sie die Funktion der Vorsitzenden der Jungen SPÖ Linz inne. Ablinger war von 1992 bis 2004 Mitglied des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Linz und ist seit 1992 Mitglied des Landesfrauenvorstandes der SPÖ Oberösterreich. 2005 wurde sie zur Landesfrauenvorsitzenden gewählt, seit 1998 ist sie zudem Vorsitzende der Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie Oberösterreich (Gewaltschutzzentrum).

Ablinger vertrat die SPÖ zwischen dem 15. Jänner 1996 und dem 28. Oktober 1999 im Nationalrat und übt diese Funktion seit 16. Jänner 2007 erneut aus. Seit Herbst 2009 ist sie Kultursprecherin des sozialdemokratischen Parlamentsklubs.

Privates

Sonja Ablinger ist verheiratet mit Bernd Dobesberger und hat einen Sohn (* 1993).

Weblinks