Sophie Reyer

Sophie Reyer

Sophie Anna Reyer (* 20. Dezember 1984 in Wien) ist freischaffende Schriftstellerin und Komponistin in Graz.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Reyer studierte Germanistik in Wien und Komposition an der Musikuniversität Graz. Sie erwarb 2007 den Grad Bakk. art. in Komposition. Seit 2009 ist sie Mitglied der Redaktion der LiteraturzeitschriftLichtungen”.

Neben Gedichtbänden publizierte Reyer in diversen Literaturzeitschriften: in der “kolik”, der “perspektive”, den “manuskripten”, der “tri:edere”, “the gap” sowie den “lichtungen” , der “schreibkraft”, dem “fröhlichen wohnzimmer”, “der presse”, dem “korso” und in “et cetera”. In einigen Anthologien ist sie ebenfalls zu finden: in schlossbergflash (leykam 2006), glänzendes graz (kürbis 2007), zeilensätze. zeilensprünge (luftschacht-verlag 2009), in ein alphabet der visuellen poesie (edition ch 2010) und in linde tröstet schubert (mandelbaum 2010).

Texte von Sophie Reyer wurden ins Serbische, Polnische und Spanische übersetzt.

Publikationen

Preise und Stipendien

  • 2007: Literaturförderungspreis der Stadt Graz
  • 2008: Preis der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse, Stipendium der Stadt Graz, Stipendium des Landes Steiermark
  • 2009: Stipendien-Aufenthalt auf der Insel Hombroich, Manuskripte-Förderungspreis der Stadt Graz, Österreichisches Startstipendium, verliehen vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Arbeit als Komponistin

  • “ichsplitter” für 2 Bassklarinetten und Elektronik (Grazer Hörfest 2006)
  • “ritschratsche” für Live- Elektronik und Stimme in Zusammenarbeit mir Reinhold Schinwald (alte schmiede 2007)
  • “stopfleber”für Subbassblöckflöte und Sprechstimme (e_may 2007)
  • “yearning creatures” Komposition einer Soundinstallation zur Performance von Michaela Falkner (Forum Stadtpark 2008)
  • “vampyrella” und “belgrad” in Zusammenarbeit mit der Gruppe TARO (Grazer Hörfest 2010)
  • “weißes rauschen” für Streichquartett (Mummuth 2010)
  • “dassad” für Flöte, Klarinette, Klavier, Sprechstimme und Elektronik (Musikverein Wien 2010).

Theaterstücke /Musiktheater

  • 2009: Uraufführung “Schneewittchenpsychose” im Theater in der Drachengasse
  • 2010: Aufführung des Minidramas “Puppenkiste” im Schauspielhaus Wien / Uraufführung des Musiktheaters “weißes rauschen” für drei Sprecher und Streichquartett im e_may im Kosmostheater

Weblinks