Sparkasse Neunkirchen

Logo der Sparkassen  Sparkasse Neunkirchen
Sparkasse Neunkirchen.jpg
Staat Österreich
Sitz Hauptplatz 2 2620 Neunkirchen
Rechtsform Sparkasse
Bankleitzahl 202 41[1]
BIC SPNGAT21[1]
Gründung 1871
Verband Österreichischer Sparkassenverband
Website www.sparkasse.at/neunkirchen
Geschäftsdaten 2011
Bilanzsumme 910 Mio. Euro
Mitarbeiter 167
Geschäftsstellen 17
Mitglieder 227
Leitung
Vorstand Kurt Krejci, Peter Prober
Liste der Sparkassen in Österreich

Die Sparkasse Neunkirchen ist ein niederösterreichisches Bankunternehmen mit Sitz in Neunkirchen und Teil der Sparkassengruppe in Österreich. Sie entstand als Vereinssparkasse. Die Sparkasse ist Mitglied des Kooperations- und Haftungsverbundes der österreichischen Sparkassen und des Österreichischen Sparkassenverbands.

Inhaltsverzeichnis

Gründungsgeschichte

Vor 1870 vermittelte der Kaufmann J. B. Pöltl Geldgeschäfte zwischen Neunkirchner Kunden und der Ersten österreichischen Spar-Casse. Schon 1858 gab es die ersten Pläne zur Gründung einer eigenen Sparkasse, doch dauerte es bis 1870, dass sich ein Verein konstituierte, der einen Aufruf zur Zeichnung des Gründungskapitals erließ. Im November 1870 wurden die Statuten genehmigt, sodass am 4. Mai 1871 die Eröffnung der Sparkasse und die Aufnahme der Geschäfte erfolgten.

Bauliche Entwicklung der Hauptanstalt

Das ursprüngliche Sparkassenlokal (1871-1891) war ein geräumiges Zimmer im ersten Stock eines Gasthauses am Neunkirchner Hauptplatz. In den folgenden Jahren wurden die Räumlichkeiten immer wieder erweitert. 1889 kaufte die Sparkasse das neben dem Rathaus gelegene Areal des "Lamplwirtshauses", das durch einen Brand zerstört worden war, und errichtete auf diesem Platz ein neues Sparkassengebäude. Dieses wurde am 15. Mai 1891 eröffnet und nach und nach erweitert. In den Kriegstagen des Jahres 1945 wurde das Sparkassengebäude zerstört und hernach wieder bis zum Jahre 1947 aufgebaut. Es erfolgten laufend Modernisierungen und Adaptierungen, wobei hier insbesondere die beiden großen Umbauten der Jahre 1974 und 2000 sowie der Zukauf eines Gebäudekomplexes von der Stadtgemeinde Neunkirchen zu erwähnen sind. Die Hauptgeschäftsstelle Neunkirchen - sowohl die Gebäude, wie auch die Außenanlagen - präsentieren sich heute in einem modernen, allen Kunden- und auch Mitarbeiteransprüchen gerecht werdenden Ambiente.

Literatur und Quellennachweise

  • Festschrift 125 Jahre Sparkasse Neunkirchen
  • René Harather: „Von der Tradition zur Innovation, Neunkirchner Betriebe im Wandel der Zeit“
  • Archiv der Sparkasse Neunkirchen
  • Die Sparkassen, Verantwortung für Wirtschaft und Gesellschaft Wien, 2005
  • Sparkassenhandbuch 2012

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Eintrag im Kreditinstitutsverzeichnis bei der Oesterreichischen Nationalbank