Sparkasse Schwaz

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.
Logo der Sparkassen  Sparkasse Schwaz Aktiengesellschaft
Sparkasse Schwaz.jpg
Staat Österreich
Sitz Franz-Josef-Straße 8 - 10
Rechtsform Aktiengesellschaft
Bankleitzahl 205 10[1]
BIC SPSCAT22[1]
Gründung 1872
Verband Österreichischer Sparkassenverband
Website www.sparkasse.at/schwaz
Geschäftsdaten 2011[2]
Bilanzsumme 1,90 Mrd. Euro
Mitarbeiter 92
Geschäftsstellen 13
Leitung
Vorstand Harald Wanke, Peter Erler, Hermann Nagiller
Aufsichtsrat Stefan Brandacher, Walter Bär (Vorsitzende), Klaus Pfister (Stellvertreter)
Liste der Sparkassen in Österreich

Vorlage:Infobox_Kreditinstitut/Wartung/BIC

Die Sparkasse der Stadt Schwaz AG ist ein Tiroler Bankunternehmen mit Sitz in Schwaz und Teil der Sparkassengruppe in Österreich. Sie entstand 1872 als Vereinssparkasse. Die Sparkasse ist Mitglied des Kooperations- und Haftungsverbundes der österreichischen Sparkassen und des Österreichischen Sparkassenverbands.

Inhaltsverzeichnis

Gründungsgeschichte

Als im Jahre 1821 in Österreich die Gründung von Sparkassen seitens der Zentralbehörden angeregt wurde, schlug Kreishauptmann Mensy dem Tiroler Landesgouverneur Karl Graf Chotek Innsbruck oder Schwaz als Sitz einer Sparkasse vor. Er wollte sich zu diesem Zwecke mit dem Präses des Armenvereins in Schwaz, Graf Tannenberg, in Verbindung setzen. Die Gründung einer Sparkasse sollte mit der Reorganisation des Armenwesens verbunden werden. 1822 wollte Tannenberg eine Sparkasse in Innsbruck mit Zweigstelle in Schwaz gegründet sehen. 1856 schlug ein neuerlicher Plan zur Gründung fehl, weil die lokalen Arbeiter schon durch das Zeichnen des Nationalanlehens von 1854 belastet worden waren. Ende Februar 1872 gelang endlich die Gründung eines Sparkassenvereines, der auch Garantien über 50.000 Gulden abgab. Ende Oktober stimmte die Statthalterei zu und mit November 1872 konnte die Sparkassen zu arbeiten beginnen.

Bauliche Entwicklung der Hauptanstalt

Nach der Gründung befand sich die Sparkasse im 1. Stock des Magistratsgebäudes in der Marktgasse (heute Kaiser-Franz-Josef-Straße), das 1885 mittels Tauschvertrag in den Besitz der Sparkasse überging und noch immer Sitz der Sparkasse ist. Das Gebäude wurde seither laufend modernisiert und erweitert, vor allem 1929 durch den Kauf des angrenzenden Hauses.

Wichtige Ereignisse

  • 1872 Am 1. November 1872 nimmt die Sparkasse Schwaz ihre Geschäftstätigkeit auf.
  • 1925 Erstmals wird der Weltspartag abgehalten, was auch als erster Ansatz zum Schulsparen gewertet wird.
  • 1940 Als erstes Institut im Bezirk Einführung des Privat-Girokontos.
  • 1946 Einführung des Außendienstes und damit Ausbreitung des Angebotes auf das gesamte Einzugsgebiet.
  • 1968 Für die Sparkasse Schwaz beginnt ein neues Zeitalter: eine magnetkartenorientierte Datenverarbeitungsanlage wird in Betrieb genommen.
  • 1978 Die Sparkasse Schwaz leistet anlässlich ihres 100-Jährigen Bestandsjubiläums namhafte Spenden an das Bezirkskrankenhaus Schwaz, an das Rote Kreuz sowie an die Altersheime in Schwaz, Jenbach und Zell am Ziller.
  • 1997 Die Sparkasse feiert gemeinsam mit allen ihren Kunden, allen Mitarbeitern, Funktionären und Freunden die 125-Jahr-Feier.
  • 1998 Gründung eines Luxemburgischen Dachfonds, Einführung des 1. Österreichischen Fund of Funds und damit Vermögensverwaltung für kleinere Vermögen.
  • 2000 Gründung der Tochtergesellschaft Sparkasse Bank Malta plc.

Gemeinnützige Projekte/Sponsoring

1984 Die Sparkasse Schwaz wird Hauptsponsor der Union Leistungszentrum Sparkasse Schwaz. Im Jahr 2004 steigt der Handball Club in die Staatsliga auf. 1990 Der Partnerschaftsvertrag zwischen der Turnerschaft Schwaz und der Sparkasse Schwaz wird unterzeichnet. 1993 Unterstützung der "avantgarde schwaz", der Internationalen Akademie für Neue Komposition und Audio-Art. 1995 Beginn der Kooperation mit der Stadtgemeinde Schwaz. In größerem Umfang wird der Schwazer Silbersommer, einer der kulturellen Höhepunkte der Stadt Schwaz, unterstützt. 2000 Der Theaterverein Beiläufig, welcher die Kulturszene in Schwaz sehr stark prägt, wird ab 2000 gesponsert. 2001 Die Förderung des Breitensports ist seit jeher ein großes Anliegen der Sparkasse Schwaz, insbesondere wenn es sich um die Interessen von Kindern und Jugendlichen handelt. Mit der Unterstützung des Bezirkscups werden die Schitalente der Region gefördert. 2003 Erstmals ist die Sparkasse Schwaz Hauptsponsor beim Achenseelauf, dem sportlichen Großereignis im Bezirk Schwaz. 2004 Insbesondere mit den Schulen des Bezirks verbindet die Sparkasse Schwaz eine langjährige Partnerschaft (siehe Foto). So wurde u.a. durch finanzielle Unterstützung den Schülern der Berufsschule für Handel und Büro eine Sprachreise nach Malta. Während ihres Aufenthalts besuchten Sie auch die Sparkasse Bank Malta plc.

Literatur und Quellennachweise

  • Österreichischer Sparkassenverband: Sparkassenhandbuch 2012
  • 150 Jahre Sparkassen in Österreich, Wien 1969
  • Verantwortung für Wirtschaft und Gesellschaft – 100 Jahre Sparkassenverband, Wien 2005

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Eintrag im Kreditinstitutsverzeichnis bei der Oesterreichischen Nationalbank
  2. Prok. Bernhard Plattner