St. Peter an der Sperr

St. Peter an der Sperr
Plastik von Kurt Ingerl

47.81593616.243781Koordinaten: 47° 48′ 57″ N, 16° 14′ 38″ O St. Peter an der Sperr ist als ehemalige Kirche nun Kunstausstellungsraum und Teil des Stadtmuseums in Wiener Neustadt.

Inhaltsverzeichnis

Gebäude

Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert errichtet, im Jahre 1444 den Dominikanern übergeben, und im 15. Jahrhundert vom kaiserlichen Baumeister Peter von Pusica umgebaut. Kirche wie Kloster wurden im 18. Jahrhundert unter Josef II. enteignet und profaniert.

Kunstausstellungen

Seit 1966 werden in der restaurierten Kirche Kunstausstellungen veranstaltet. [1] Der Raum kann auch angemietet werden. [2]

2006
  • Claudia Presoly Die Befreiung
  • Markus Grabenwöger
  • Ona B. Das Ziel als mein Spiegel
  • Irene Trawöger / Oliver Strametz Ismus
2007
2008
  • Martha Jungwirth Auf Papier
  • Jakob Gasteiger Volumen
  • Erdmuthe Scherzer-Klinger Klangbilder-Bildklänge
  • Wiener Neustädter Künstlervereinigung Jahresausstellung
  • Stephan Hilge, Markus Hofer, Roman Pfeffer, Roland Reiter, Nita Tandon, Rainer Wölzl, Erwin Wurm (No)Relation [3]
2010
  • Prof. Michael Haas zum 100. Geburtstag
2012

Einzelnachweise

  1. Wiener Neustadt Ausstellungen 2006 und 2007, Archiv, abgerufen am 28. Mai 2009
  2. Wiener Neustadt 230 Quadratmeter Ausstellungsfläche; nicht beheizbar, abgerufen am 28. Mai 2009
  3. Wiener Neustadt Ausstellungen 2008
  4. Vier Künstler in der Kunst vereint. Bezirkblätter Wiener Neustadt,

Weblinks

 Commons: St. Peter an der Sperr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien