StEG II 581

StEG II 581 / MÁV IIIn 3089
StEG II 581
StEG II 581
Nummerierung: StEG II 581
MÁV IIIn 3089
Anzahl: 1
Hersteller: StEG
Baujahr(e): 1892
Ausmusterung: vor 1911
Bauart: C n3v
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 8.996 mm
Fester Radstand: 3.950 mm
Gesamtradstand: 3.950 mm
Leermasse: 37,6 t
Dienstmasse: 41,7 t
Reibungsmasse: 41,7 t
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Treibraddurchmesser: 1.460 mm
Zylinderanzahl: 3
ND-Zylinderdurchmesser: 2 x 450 mm
HD-Zylinderdurchmesser: 400 mm
Kolbenhub: 650 mm
Kesselüberdruck: 12,0 atm
Anzahl der Heizrohre: 178
Heizrohrlänge: 4.000 mm
Rostfläche: 2,27 m²
Strahlungsheizfläche: 9,8 m²
Rohrheizfläche: 117,36 m²
Verdampfungsheizfläche: 127,16 m²

Die StEG II 581 war eine Schlepptenderlokomotive der Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG), einer privaten Eisenbahngesellschaft Österreich-Ungarns.

Die Maschine wurde von der StEG bei der eigenen Lokomotivfabrik in Auftrag gegeben, kam aber unmittelbar nach ihrer Lieferung 1892 an die MÁV, bei der sie die Bezeichnung IIIn 3089 erhielt.

Das Fahrzeug stellte den Versuch dar, bei den dreifach gekuppelten Lokomotiven, die sowohl bei Güter- als auch bei Personenzügen Verwendung finden sollten, die Verbundwirkung mit drei Zylindern zu realisieren. Alle drei Zylinder wirkten auf die zweite, gekröpfte Treibachse.

Das Einzelstück wurde bereits vor 1911 ausgemustert, sodass wohl davon ausgegangen werden kann, dass es sich nicht bewährte.

Literatur

  •  Lokomotiv-Typen-Album der k.k. landesbef. Maschinen-Fabrik der priv. österreichisch-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft, Wien. 1902.
  •  Ernő Lányi et al., Közlekedési Múzeum (Hrsg.): Nagyvasúti Vontatójárművek Magyarországon. Kölekedési Dokumentációs Vállalat, Budapest 1985, ISBN 963-552-161-8.

Weblinks