StEG II 591–593

StEG II 591–593 / StEG IVa' / StEG 330 / kkStB 196 / BBÖ 196
Nummerierung: StEG IVa' 591–593
StEG 33001–33003
kkStB 196.01–03
BBÖ 196.01–02
Anzahl: 3
Hersteller: Maschinenfabrik Christian Hagans
Baujahr(e): 1883
Ausmusterung: 1928
Achsformel: C n2t
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Fester Radstand: 2.400 mm
Gesamtradstand: 2.400 mm
Leermasse: 18,5 t
Dienstmasse: 24,4 t
Reibungsmasse: 22,4 t
Höchstgeschwindigkeit: 35 km/h
Treibraddurchmesser: 898 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 300 mm
Kolbenhub: 500 mm
Kesselüberdruck: 12 atm
Rostfläche: 0,88 m²
Strahlungsheizfläche: 4,3 m²
Rohrheizfläche: 50,6 m²
Verdampfungsheizfläche: 54,9 m²
Wasservorrat: 3,3 m³
Brennstoffvorrat: 1,1 m³
Bremse: Vakuumbremse
Zugheizung: Dampfheizung
Besonderheiten: Pulsometer

Die StEG II 591–593 bildeten eine Tenderlokomotivreihe der priv. österreichisch-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG).

Die StEG beschaffte 1883 drei Lokomotiven dieser Bauart und ordnete sie als Reihe IVa' mit den Nummern 591–593 ein. Ab 1897 wurden sie als Reihe 330 bezeichnet.

Nach der 1909 erfolgten Verstaatlichung reihte die kkStB die Maschinen als Reihe 196 ein.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen noch zwei Lokomotiven dieser Reihe zur BBÖ, die sie bis 1928 ausmusterte.

Literatur

  •  Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k.k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917. Verlag der k.k. österreichischen Staatsbahnen, Wien 1918.
  •  Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918. Verlag Slezak, Wien 1978, ISBN 3-900134-40-5.
  •  Helmut Griebl, Josef Otto Slezak, Hans Sternhart: BBÖ Lokomotiv-Chronik 1923–1938. Verlag Slezak, Wien 1985, ISBN 3-85416-026-7.
  •  Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich. Verlag Slezak, Wien 1979, ISBN 3-900134-41-3.
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3