StEG I 178–270

StEG I 178–270 / StEG II 367–459 / StEG IVe / MÁV TII 1301–1337 / StEG 22 / kkStB 14 / MÁV 250
StEG IVe No. 409
StEG IVe No. 409
Nummerierung: StEG I 178–270
StEG II 367–459
StEG III 2201–2256
MÁV TII 1301–1337
MÁV 250,001–037
kkStB 14.01–27
Hersteller: Cockerill/Seraing, StEG
Baujahr(e): 1857–1872
Bauart: B3' n2st
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 11.725 mm
Fester Radstand: 2.634 mm
Gesamtradstand: 8.319 mm
Radstand mit Tender: 8.319 mm
Leermasse: 36,2 t
Dienstmasse: 50,6 t
Reibungsmasse: 17,5 t
Treibraddurchmesser: 1.580 mm
Laufraddurchmesser hinten: 948 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 412 mm
Kolbenhub: 579 mm
Kesselüberdruck: 9 atm
Anzahl der Heizrohre: 179
Rostfläche: 1,?? m²
Strahlungsheizfläche: 8,0 m²
Rohrheizfläche: 125,00 m²

Die StEG I 178–270 waren Schnellzug-Dampflokomotiven der Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG), einer privaten Eisenbahngesellschaft Österreich-Ungarns, mit Stütztender Bauart Engerth.

Geschichte

Ein Zug mit einer StEG I bei Adamov auf der Strecke Brünn–Böhm. Trübau (um 1893)

Die Maschinen dieser Bauart wurden 1865 bis 1873 von der Lokomotivfabrik der StEG geliefert.

Ein Teil der Lokomotiven dieser Reihe kam 1891 zur MÁV, wo sie zunächst die Bezeichnung TII 1301–1337 erhielten, ab 1911 die Reihe 250 bildeten. Die 1909 zu den k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB) gekommenen Maschinen wurden als Reihe 14 bezeichnet. Sie waren in Wien und auf den böhmischen Strecken eingesetzt und wurden vor 1918 ausgemustert.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass 14.01 bei der kkStB bereits durch eine Lokomotive der LCJE mit der Reihenbezeichnung IIa besetzt war. Sie hatte die Bauart 1Bn2, wurde 1855 gebaut, aber schon 1892 ausgeschieden.

Literatur

  • Lokomotiv-Typen der k.k. landesbef. Maschinen-Fabrik in Wien der priv. österreichisch-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft, M. Engel & Sohn, k.k. Hof-Buchdruckerei und Hof-Lithographie, Wien, 1888
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Bernhard Schmeiser: Lokomotiven von Haswell, StEG und Mödling 1840–1929, Nachdruck: Verlag Slezak, Wien, 1992. ISBN 3-85416-159-X
  • Johann Stocklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, Wien, 1979, ISBN 3-900134-41-3

Weblinks