Stadion Hartberg

Stadion Hartberg
Haupttribüne mit VIP-Bereich
Haupttribüne mit VIP-Bereich
Daten
Ort Hartberg, Österreich
Koordinaten 47° 16′ 51,5″ N, 15° 58′ 38″ O47.28097615.977211Koordinaten: 47° 16′ 51,5″ N, 15° 58′ 38″ O
Kapazität 4.500[1]
Verein(e)

TSV Hartberg

Gegentribüne mit TV-Turm

Das Stadion Hartberg ist eine Sportanlage in der steirischen Bezirkshauptstadt Hartberg.

Eigentümer des Stadions ist die Stadtgemeinde Hartberg. Beim Stadion handelt es sich um eine multifunktionelle Sportanlage, die sowohl für Fußballspiele, als auch für Leichtathletikveranstaltungen geeignet ist. Darüber hinaus wird das Stadion für andere Events, wie Musikveranstaltungen verwendet.

Das Stadion ist mit zwei überdachten Tribünen ausgestattet; die Osttribüne, auf der auch der Fernsehturm untergebracht ist, hat ein Fassungsvermögen für 650 Zuschauer, die Westtribüne ist mit 700 Sitzplätzen ausgestattet.[2] Das Stadion ist weiters mit einer bundesligatauglichen Flutlichtanlage ausgestattet. Überdies verfügt das Stadion über einen großzügigen VIP-Bereich mit eigener Gastronomie.

Das Stadion ist Heimstätte des TSV Hartberg, der nach dem Abstieg aus der Ersten Liga im Jahr 2007, im Sommer 2009 wieder den Aufstieg in die zweithöchste österreichische Spielklasse schaffte. Seitens der österreichischen Bundesliga ist das Stadion für 4.500 Besucher kommissioniert.[1]

Für Leichtathletikveranstaltungen ist das Stadion mit sechs Rundbahnen (Tartan), Hürden, Wassergraben, Speerwurf, Weitsprung-, Dreisprung-, Hochsprung-, Kugelstoß-, Diskus- und Hammeranlage, einem Wurfkäfig ausgestattet.[3] Das Stadion ist vom österreichischen Leichtathletik-Verband homologiert.

Panoramabild des Hartberger Stadions mit Haupttribüne


Einzelnachweise

  1. a b "TSV Sparkasse Hartberg" online unter bundesliga.at; Stand: 19. Juli 2009
  2. Stadtgemeinde Hartberg: Stadion (abgerufen am 2. Juli 2009)
  3. Österreichischer Leichtathletik-Verband: Hartberg - TSV-Stadion (abgerufen am 2. Juli 2009)