Stefan Ilsanker (Fußballspieler)

Stefan Ilsanker
Stefan Ilsanker - Österreich U-21 (1).jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Mai 1989
Geburtsort HalleinÖsterreich
Größe 188 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1996–2004
2004–2005
2001–2005
2005–2007
1. Halleiner SK
FC Hallein 04
SV Austria Salzburg (Kooperation)
BNZ/AKA Red Bull Salzburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2009–2010
2010–2012
2012–
Red Bull Juniors Salzburg
Red Bull Salzburg
SV Mattersburg
FC Red Bull Salzburg
76 (4)
0 (0)
50 (0)
14 (0)
Nationalmannschaft2
Österreich U-17
Österreich U-18
Österreich U-19
Österreich U-20
Österreich U-21
4 (0)
3 (0)
11 (0)
2 (0)
4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. Dezember 2012
2 Stand: 19. August 2009

Stefan Ilsanker (* 18. Mai 1989 in Hallein) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. Seit 2012 spielt er beim FC Red Bull Salzburg in der österreichischen Bundesliga.

Er ist der Sohn des ehemaligen Profitorwarts Herbert Ilsanker, der als Tormanntrainer des Bundesligisten FC Red Bull Salzburg tätig ist.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Jugend

Ilsanker begann seine aktive Karriere als Fußballspieler im Jahre 1996 in seinem Geburtsort beim heute nicht mehr existierenden 1. Halleiner SK. Dort kam er bis 2001 in verschiedenen Jugendauswahlen zum Einsatz, ehe er zum heute ebenfalls nicht mehr existierenden SV Austria Salzburg, einem der traditionsreichsten Vereine des Landes, auf Kooperationsbasis wechselte. Bei seinem Stammverein war Ilsanker in seiner noch jungen Karriere zumeist jedes Jahr für rund zwei bis drei Monate gemeldet und wechselte immer erst danach zu den Violetten in die Landeshauptstadt Salzburg.

Nachdem sich sein Heimatverein nach der Saison 2003/04 auflöste und sich danach mit dem ebenfalls im gleichen Gebiet angesiedelten SK Olympia 1948 Hallein, der zur selben Zeit ebenfalls aufgelöst wurde, fusionierte und ein neuer Verein mit dem Namen FC Hallein 04 gegründet wurde, wechselte Ilsanker zu diesem. Die Kooperation zum SV Austria Salzburg blieb jedoch weiterhin bestehen. Als die Salzburger Austria im Jahre 2005 aus Marketinggründen von Red Bull de facto aufgekauft und als FC Red Bull Salzburg „neukonstituiert“ wurde, folgte Ilsankers Abgang aus der Heimat und der Wechsel in den Nachwuchsbereich des neuen Klubs.

Bei den Jugendmannschaften von Red Bull Salzburg kam er meist in den jeweiligen, den Altersklassen entsprechenden, Jugendligen zum Einsatz, wobei seine letzte Station, die U-19-Jugendliga war, für die er in der Saison 2007/08 bei einem 90-minütigen Einsatz sein letztes Spiel absolvierte. Dieses Spiel sollte für Ilsanker in dieser Saison auch das einzige in der U-19-Liga bleiben.

Vereinskarriere

Seit der Saison 2007/08 steht Ilsanker im Junioren-Kader des FC Red Bull Salzburg. Für die Mannschaft, die ihren Spielbetrieb in der zweitklassigen Ersten Liga hat, kam er bereits in der ersten Runde der Saison zu seinem ersten Profieinsatz. So wurde er beim 2:1-Auswärtssieg über den FC Gratkorn in der 82. Spielminute für den in dieser Partie ebenfalls im Profibereich debütierenden Kroaten Marin Matos eingewechselt. Es folgten fünf Meisterschaftsspiele in denen Ilsanker entweder ein- oder ausgewechselt wurde, wobei er bei seinem dritten Einsatz mit einer Torvorlage positiv auf sich aufmerksam machte. Am darauf folgenden Spieltag zeigte Ilsanker negativ auf, als er nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah und ausgeschlossen wurde. Ab seinem sechsten Einsatz in der Ersten Liga avancierte er zu einem Stammspieler im Mittelfeld der „Jungbullen“.

Bereits in seiner ersten Spielzeit als Profifußballspieler kam er auf 26 Meisterschaftseinsätze und zwei Treffer und wurde in der 29. Runde bei der 0:2-Niederlage gegen den SV Bad Aussee vor nur 100 Zusehern im heimischen Stadion ein weiteres Mal mit Rot vom Platz verwiesen.

Die darauf folgende Saison 2008/09 verlief im Allgemeinen recht erfolgreich für den jungen Mittelfeldspieler. In 23 Ligaspielen machte er eine Torvorlage und kam im ÖFB-Cup-Spiel beim 7:0-Auswärtserfolg über seinen ehemaligen Verein, den FC Hallein 04, ab der 57. Spielminute, als er für Richard Wemmer eingewechselt wurde, zum Einsatz.

Im „Stall der Jungbullen“, wie der Kader der Red Bull Juniors umgangssprachlich genannt wird, gilt Ilsanker laut Aussagen einiger anderer Profifußballspieler, wie zum Beispiel Ernst Öbster oder Pascal Stöger als großes Talent, hierbei vor allem im defensiven Mittelfeld. Zu seinen Stärken zählen besonders sein starkes Zweikampfspiel, wie auch das sichere Kombinationsspiel.

Am 4. April 2009 beim 4:1-Heimsieg über die Wiener Austria saß der junge Mittelfeldspieler erstmals auf der Ersatzbank der Bundesligamannschaft des Vereins, kam jedoch nicht zum Einsatz. Nur einige Tage später wurde er zum Youngster des Monats März gewählt und am Ende der Saison schaffte es Ilsanker sogar ins Young-Star-Team des Jahres.[1]

In der gerade erst begonnen Saison 2009/10 erzielte Ilsanker bei gerade einmal fünf absolvierten Ligaspielen zwei Treffer und wurde bereits in der zweiten Runde wegen wiederholten Foulspiels mit der Roten Karte vom Platz geschickt. Des Weiteren kam er für die Bundesligamannschaft von Red Bull Salzburg zu einem Pflichtspieleinsatz beim 7:1-Auswärtssieg im ÖFB-Cup-Spiel gegen den SK Vorwärts Steyr, als er in der 52. Minute den Dänen Thomas Augustinussen im Mittelfeld ersetzte.

Zu einem weiteren Einsatz für das Profiteam kam er am 25. August 2009 beim Play-off-Spiel der UEFA Champions League 2009/10 gegen Maccabi Haifa, als er von Beginn an auf dem Platz stand und ab der 70. Minute verletzungsbedingt durch Saša Ilić im Mittelfeld ersetzt wurde.

Es folgten keine weiteren Spiele bei den Profis, jedoch kam Ilsanker regelmäßig bei den Juniors zum Einsatz. Im Sommer 2010 unterschrieb er einen Vertrag beim Bundesligisten SV Mattersburg. [2]

Ab der Saison 2012/13 spielt Ilsanker wieder für FC Red Bull Salzburg. Er unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2014.[3]

International

Ilsanker sammelte bereits in der österreichischen U-17-Auswahl, für die er in vier Spielen zum Einsatz kam, erste Erfahrungen in den Jugendnationalmannschaften seines Heimatlandes. Weiters kam er zu drei Einsätzen für das U-18-Nationalteam und zu elf Spielen für die österreichische U-19-Auswahl. Am 9. Juli 2007 wurde Ilsanker von Hermann Stadler in das 18-Mann-Aufgebot für U-19-Fußball-Europameisterschaft 2007 in Oberösterreich berufen und kam während des Turniers.[4][5] Später folgten zwei Spiele für die österreichische U-20-Nationalmannschaft, sowie bis dato vier Einsätze für die U-21-Mannschaft. Zur Zeit spielt er mit dem Team in der Gruppe 10 der Qualifikation für die U-21-WM 2011 in Dänemark.

Erfolge

  • 1 x Youngster des Monats: März 2009
  • 1 x im Young-Star-Team des Jahres: 2008/09

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wertungen der ADEG Ersten Liga 2008/09, abgerufen am 19. August 2009
  2. "Jungbullen" Ilsanker und Schartner zu Mattersburg
  3. Willkommen in Salzburg. Die Rückkehr des Stefan Ilsanker zu den Roten Bullen., abgerufen am 24. April 2012
  4. Hermann Stadler nominiert den Kader für die UEFA U19-EM in Oberösterreich (16.–27. Juli), abgerufen am 19. August 2009
  5. 18-Mann Kader für die EM-Endrunde, abgerufen am 19. August 2009