Stefan Rucker

Stefan Rucker im August 2007

Stefan Rucker (* 20. Januar 1980) ist ein österreichischer Radrennfahrer aus Knittelfeld.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Stefan Rucker begann seine Profikarriere 2002 bei dem österreichischen Radsport-Team Elk Haus-Sportunion Schrems, zuvor empfahl er sich schon als Jugendlicher und Amateur beim Team Rapso Knittelfeld (von 1994 -2001). Im Jahr 2002 wurde in Ruckers Urin die Substanz Pseudoephedrin nachgewiesen. Rucker wurde daraufhin wegen „grober Fahrlässigkeit im Umgang mit Medikamenten“ für sechs Monate gesperrt. Pseudoephedrin ist ein Wirkstoff der - zumal er in mehreren rezeptfrei erhältlichen Medikamenten (z.B. Aspirin Complex) enthalten ist - wenig später von der Liste der verbotenen Substanzen genommen wurde.

Im April 2005 wurde Rucker Fünfter bei dem Schweizer Sommersonnentages Berner Rundfahrt und gewann sowohl die Berggesamtwertung als auch die Sprintgesamtwertung. Nach der Saison 2006 startete Rucker zum zweiten Mal bei dem australischen Mountainbike-Rennen Crocodile Trophy. Er sammelte vier Etappensiege und beendete das Rennen auf dem dritten Platz der Gesamtwertung. Außerdem gewann er die Punktewertung und wurde zum aggressivsten Fahrer gekürt. Als größte Erfolge nennt er unter anderem den über zehn Jahre andauernden Verbleib im Profi-Radsportzirkus, sowie die Teilnahme an der Profi-Weltmeisterschaft in Varese (Italien). Das Jahr 2012 ist Ruckers letzte Saison. Derzeit macht er eine Ausbildung zum Linienpiloten.

Teams

Palmarès – Erfolge

1994-2001

  • 1998 Öster. Juniorencupsieger
  • 1998 Junioren WM Valkenburg / Ned 44.
  • 2001 Öster. Vizemeister U23
  • 2001 10.Platz GP Tell
  • 2001 U23 WM Lissabon / Por 44.

2002

  • 1. Platz Kirschblütenrennen Wels
  • 2. Platz Henninger Turm U23
  • 1. Platz Linz-Passau-Budweiß U23 WC
  • 3. Platz Österreichischer Elite Cup
  • 1. Platz Österreichischer U23 Cup

2003

  • 9. Platz ÖM Straße Elite
  • 10. Platz Dortmund
  • 29. Platz Tour de l’ Avenir

2004

  • 4. Platz ÖM Straße
  • 3. Platz Judendorf
  • 2. Platz Steiermarkrundfahrt
  • 3. Platz Sprintwertung Ö-Tour
  • 17. Platz Tour de l’Avenir

2005

  • 5. Platz GP Bern 1.1 (1.Platz Sprint+Bergwertung)
  • 1. Platz Cup Fohnsdorf
  • 1. Platz Tchibo-Cup
  • 5. Platz ÖM Zeitfahren Elite
  • 7. Platz ÖM Straße Elite
  • 2. Platz ÖM Berg Elite
  • 15. Platz Giro Prato

2006

  • 17. Platz Henninger Turm
  • 7. Platz ÖM Zeitfahren
  • 2. Platz Wolfsberg Straßenrennen
  • 6. Platz 2. Etappe Rud du Sud 2.1
  • 15. Platz Giro Romagna 1.1
  • 1. Platz Punktewertung Crocodile Trophy
  • 3. Platz Gesamtwertung Crocodile Trophy
  • 4 Etappensiege Crocodile Trophy

2007

  • Gesamtbergwertung SELECT - Tour
  • 2. 4.und 8.Etappe der Crocodile Trophy

2008

2010

  • 1. bei der Österreichischen Bergmeisterschaft

2012

Weblinks