Steyr XX

Steyr XX (1929)

Der Steyr XX ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Automobilfirma Steyr als Nachfolger des Modells XII 1929 herausbrachte. Der Wagen wurde von Anton Honsig entworfen.

Er hatte einen 6-Zylinder-Reihenmotor vorne eingebaut, der über ein 4-Gang-Getriebe die Hinterräder antrieb. Vorderräder waren an Starrachsen befestigt und hatten Längsblattfedern. Die hintere Pendelachse besaß eine Querblattfeder. Im einzigen Herstellungsjahr wurden von diese Fahrzeug - auch 8/40 PS genannt - genau 2.900 Exemplare hergestellt. Dies war so viel und der Absatz war so schlecht, dass anschließend die PKW-Fertigung ein Jahr ruhen musste, bis alle Wagen abverkauft waren.

Erst 1930 erschien das Nachfolgemodell 30 mit gleich großem, aber wesentlich kurzhubiger ausgelegtem Motor.

Technische Daten

Typ XX
Bauzeitraum 1929
Aufbauten T4, L4, Cb2
Motor 6 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile hängend (ohv)
Bohrung x Hub 65 mm x 104 mm
Hubraum 2070 cm³
Leistung (PS) 40
Leistung (kW) 29
Verbrauch 14 l / 100 km
Höchstgeschwindigkeit 90 km/h
Leergewicht 1450 kg
Zul. Gesamtgewicht
Elektrik 12 Volt
Länge 4770 mm
Breite 1600 mm
Höhe 1700 - 1780 mm
Radstand 3150 mm
Spur vorne / hinten 1280 mm / 1280 mm
Wendekreis

Weblinks

Quelle

  • Oswald, Werner: Deutsche Autos 1920-1945, Motorbuch Verlag Stuttgart, 10. Auflage (1996), ISBN 3879435197