Stosuppe

Stosuppe (auch „Stohsuppe“, „Stoßsuppe“ oder „Stosssuppe“) ist eine einfache Suppe der österreichischen Küche aus Sauermilch, Sauerrahm, Wasser und Mehl, gewürzt wird meist mit Kümmel, Salz und Pfeffer.

Für die Zubereitung wird Wasser mit Kümmel aufgekocht, Sauermilch und Sauerrahm mit dem Mehl glattgerührt, in das kochende Wasser eingerührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Als Beilage ist Kartoffelschmarrn oder Kartoffelsterz sehr beliebt. Wird auf die Beilage verzichtet, können auch kleine Kartoffelstücke in der Suppe mitgekocht werden.

Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurde die Stosuppe von vielen Bauern als tägliches Frühstück statt Kaffee genossen und erst in den 1930ern vom Malzkaffee verdrängt. In der Steiermark ist Stosuppe auch eine beliebte Fastenspeise.

Das Wort „sto“ kommt vermutlich aus dem Slawischen und bedeutet so viel wie „gerinnen“, was auf sauer gewordene Milch zurückzuführen ist[1].

Eine ähnliche Suppe ist als Herbstmilchsuppe in der bayerischen Küche bekannt.

Quellen

  1. Stosuppe als Steirische Fastenspeise