Strindbergmuseum Saxen

Das Strindbergmuseum Saxen befindet sich im Markt Saxen im Machland im Bezirk Perg in Oberösterreich, ist das einzige Strindbergmuseum außerhalb Schwedens und wird vom Kulturverein Saxen geführt.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Museum entstand 1997 auf Initiative von Friedrich Buchmayr, der auch die Konzeption dafür lieferte, und der Gemeinde Saxen.

Im Mittelpunkt stehen August Strindbergs Aufenthalte in Saxen und Klam zwischen 1893 und 1896 und die im Zusammenhang damit entstandenen Werke. Strindberg war 1893 bis 1897 mit Maria Friederike Uhl (Frida) verheiratet. Er wohnte zeitweilig im Schloss Dornach beziehungsweise einem Nebengebäude des Schlosses und nachdem die Ehe zerrüttet war, in einem Gasthauszimmer in Klam (Rosenzimmer beim Kirchenwirt).[1]

Zu sehen sind im Museum unter anderem eine Reihe von Originalbriefen und -manuskripten, zeitgenössische Fotos und das seinerzeit von ihm angekaufte Klavier. Motive aus der Region, wie beispielsweise ein Wasserfall in der Klamschlucht, wurden von Strindberg, der sich auch als Maler betätigte, als Vorbild genommen. Andere, wie beispielsweise die Hammerschmiede, das Naturdenkmal Leonstein, die Bergmayr-Mühle und der Saustall, fanden Eingang in seine Romane.

2009 wurde der Kulturwanderweg Strindberg-Klamschlucht ausgeschildert, der von Saxen nach Klam führt.[2] Das Museum befindet sich weiters am Donausteig und am Donauradweg.

Auszeichnungen

  • Museum des Monats Mai 2007 (Ehrenurkunde wird an qualitativ hochwertige und innovative Museen vom Oberösterreichischen Museumsverbund vergeben)[3]
  • Strindbergpreis 1998, verliehen vom Strindbergmuseum in Stockholm[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heinz Gerstinger: Österreich – Holdes Märchen und böser Traum. August Strindbergs Ehe mit Frida Uhl. Herold Wien 1987, ISBN 3-7008-0296-X
  2. Arge Strindbergweg-Klamschlucht, Marktgemeinden Klam und Saxen, Folder Klamschlucht und Strindbergweg, Grein, 2009 PDF
  3. Strindbergmuseum zum Museum des Monats gewählt, in: Perger Tips vom 9. Mai 2007 Strindbergmusem - Museum des Monats
  4. Österreichische Kultur im Norden, Österreichische Kulturarbeit in Schweden, in: Ausblicke 15, Zeitschrift für österreichische Kultur und Sprache, 8. Jahrgang, Mai 2002, Seite 18f, Ausblicke 15

48.20749714.790336Koordinaten: 48° 12′ 27″ N, 14° 47′ 25″ O