Struwen

Typischer Struwen

Struwen (auch Struven oder Strüvken, plattdeutsch Ölgekläppkes) sind Hefepfannkuchen, die im Münsterland traditionell am Karfreitag gegessen werden.

Üblicherweise bestehen Struwen aus Hefeteig, dem meistens Rosinen beigegeben werden. Aus dem Teig werden flache Fladen geformt, die in der Pfanne von beiden Seiten gebraten werden. Je nach Geschmack können Struwen vor dem Verzehr mit Zucker und Zimt bestreut werden. Regional sind auch andere Namen für dieses Gericht verbreitet, zum Beispiel Olikrabben oder Olikräppkes.