Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

Die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste wurde im Jahr 1979 in München als eine Vereinigung von Wissenschaftlern und Künstlern gegründet und ist besonders der sudetendeutschen Volksgruppe verbunden. Sitz ist das Sudetendeutsche Haus.

Aufgaben und Ziele

Sie sieht sich in der Tradition der Deutschen Gesellschaft der Wissenschaften und Künste für die Tschechoslowakische Republik und ihrer Vorgängerin, der 1891 gegründeten Gesellschaft zur Förderung deutscher Wissenschaft, Kunst und Literatur in Böhmen.

Die Akademie gliedert sich in drei Klassen: Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften sowie Künste und Kunstwissenschaften und vergibt jährlich an junge Wissenschaftler und Künstler ein von Adolf Klima gestiftetes Stipendium.

Siehe auch

Weblinks