Sylvia Rothblum

Sylvia Rothblum

Sylvia Rothblum (* 11. Dezember 1958 in Montevideo, Uruguay) ist eine österreichische Medienmanagerin, Film- und Fernsehproduzentin sowie Buchautorin.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

Jugend und Ausbildung

Sylvia Rothblum stammt aus einer jüdischen Emigrantenfamilie aus Ungarn. Sie wuchs in Brasilien, Israel und Österreich auf.[3] 1978 erwarb sie ein Diplom in Sinologie an der Universität Nanjing. 1981 beendete sie ihr Studium an der Universität Wien und der Universität Mailand mit einer Promotion in Anglistik.

Beruflicher Werdegang

Sylvia Rothblum arbeitete von 1988 bis 1993 als International Sales Director bei der KirchGruppe. Im Anschluss daran war sie drei Jahre Programmdirektorin und Leiterin Einkauf bei Nickelodeon Deutschland. Ab 1995 war sie dort auch Mitglied der Geschäftsführung.[4][5]

Von 1997 bis 2001 war Rothblum für die EM.TV & Merchandising AG tätig, zuerst als Abteilungsleiterin Programm und Koproduktion, bevor sie in den Vorstand berufen wurde und für den gesamten Produktionsbereich des Konzerns verantwortlich war.[6] Zusätzlich war sie im Vorstand der Jim Henson Company und der Yoram-Gross Studios in Australien.[4] In dieser Zeit verantwortete sie die Produktion von zahlreichen Animationsserien, wie z. B. Tabaluga, Flipper, Regenbogenfisch und Norman Normal, die auch international vermarktet wurden.[4][3]

Seit 1. Januar 2002 ist sie bei Warner Bros. Entertainment, dem größten Major Studio Hollywoods, als Managing Director (Geschäftsführer) für TV in den deutschsprachigen Ländern verantwortlich.[5]

Sie war Mitglied des Boards der International Academy of Television Arts & Sciences.[7]

Sylvia Rothblum hat ihre Erfahrungen als Managerin und Mutter in dem zusammen mit Petra Preis verfassten Buch „Mütter sind die besseren Manager“ veröffentlicht. Als Coach unterstützt sie zudem Frauen bei ihrer beruflichen Karriere und ist Gastdozentin an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation München.[4]

Privat

Sylvia Rothblum spricht acht Sprachen, darunter Mandarin und Hebräisch. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet, lebt in München und hat zwei erwachsene Töchter.[3]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Nicht nur Klassiker nacherzählen. In: Televizion 13/2000/1, S. 6f.
  • Mütter sind die besseren Manager. München: Mosaik Verlag, 2002 (zus. Mit Petra Preis) ISBN 3576116427
  • Die neuen Medien. Chancen und Herausforderungen für den traditionellen Lizenzhandel. In: Michael Hülsmann, Jörn Grapp (Hg.): Strategisches Management für Film- und Fernsehproduktionen. München: Oldenbourg 2009 S. 9-19 ISBN 978-3-486-58545-2

Weitere Quellen

  • Wirtschaftsführer im Porträt. Teil 7 (Audio CD). Frankfurt/M. & New York: Campus Verlag, 2006 ISBN 9783593380780

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sylvia Rothblum auf Kress. Der Mediendienst (abgerufen am 29. April 2011)
  2. Sylvia Rothblum auf mediabiz.de (abgerufen am 29. April 2011)
  3. a b c Hans-P. Siebenhaar: Acht Sprachen, zwei Kinder, ein harter Job. In: Handelsblatt v. 7. Juni 2005.
  4. a b c d Referentenvita der Medientage München auf medientage.de (abgerufen am 15. April 2011).
  5. a b Pressemitteilung vom 8. Juni 2007 auf presseportal.ch (abgerufen am 15. April 2011).
  6. Sylvia Rothblum geht in den EM-TV-Vorstand, Pressemitteilung v. 2. März 2000 auf horizont.net (abgerufen am 15. April 2011).
  7. Regina Ziegler neu im Emmy-Board auf blickpunktfilm.de vom 12. Januar 2004 (abgerufen am 29. April 2011)