Tex Harding (Schriftsteller)

Tex Harding (eigentlich Heinrich Peskoller oder Pescoller, * 1898 in Österreich) war ein Schriftsteller, der Abenteuerromane verfasste. Zeitweise nannte er sich auch Harry Brown.

Leben

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Gründe für Schreibverbot, Umstände für Vorschlag Französisch-Guayana wegen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Tex Harding lebte lange Zeit in Amerika. 1931 kam er nach Deutschland, wo ihm nach der „Machtergreifung“ die Reichsschrifttumskammer zunächst die Schreiberlaubnis entzog, dann wieder erteilte. 1940 wandte er sich an SS-Untersturmführer Otto Schulz-Kampfhenkel mit dem Vorschlag, Französisch-Guayana für Deutschland zu erobern. Der Plan wurde im Reichssicherheitshauptamt anfangs ernsthaft geprüft, dann jedoch verworfen.

Werke

  • Verschollen. Auf den Spuren des Obersten Fawcett, 1933
  • Die Insel des Nachtmärchens . Ein abenteuerlicher Roman aus den Tropen, 1934
  • 76 Kilo Gold, 1935
  • Menschen die gejagt werden, 1938
  • Diamantenrausch, 1939
  • Verschollen auf den Spuren des Obersten Fawcett Teil I und II , Neue Abenteuer Nr. 116 und 115, 1957
  • Dschungelgold, (basiert auf 76 Kilo Gold, erschienen in der Buchreihe Welt der Abenteuer), 1967

Weblinks