Theater im Bunker

Das Theater im Bunker ist ein Stationentheater in Mödling, (Niederösterreich).

Eingang des Theaters im Bunker
Aufgang zum Theater

Seit 1999 werden die ehemaligen Luftschutzstollen des 930 Meter langen Stollensystems bespielt. Das Publikum durchwandert in kleinen Gruppen das Stollensystem und trifft dabei auf zahlreiche kurze Szenen, Räume und Installationen.

Das Theater im Bunker wurde von dem Regisseur, Theaterleiter und Autor Bruno Max gegründet und wird von seinem Theater zum Fürchten betrieben. Bisher waren zu sehen:

  • 1999 Akte G. Grimm im Bunker.
  • 2000 Unruhige Träume. Kafka im Bunker.
  • 2001 Herz-Stich. Nestroy im Bunker.
  • 2002 Professor Freud erfindet den Sex.
  • 2003 Tote Seelen. Ganz Russland im Bunker.
  • 2004 Alice Underground. Carroll im Bunker.
  • 2005 Die letzten Tage der Menschheit.
  • 2006 Angels all over.
  • 2007 Sevens Sins.
  • 2008 Alles. Ausser. Irdisch.
  • 2009 Ferdinand. Wie ein Toller Hund.
  • 2010 Maikäfer flieg. Zwanzig Märchen aus einer Bombennacht
  • 2011 und 2012 Verräterisches Herz. Edgar Allan Poe im Bunker.

Der Bunker wurde in den Kriegsjahren unter anderen von italienischen Zwangsarbeitern errichtet und diente während der alliierten Bombenangriffe bis zu 8000 Personen als Zufluchtsort. Er galt als der sicherste Luftschutzraum im Süden Wiens während rund 160 Bombenangriffen.

Weblinks

48.08444444444416.276666666667Koordinaten: 48° 5′ 4″ N, 16° 16′ 36″ O