Theo Grüner



Theo Grüner
Spielerinformationen
Geburtstag 24. Oktober 1976
Geburtsort LängenfeldÖsterreich
Sterbedatum 3. August 2010
Sterbeort InnsbruckÖsterreich
Größe 180 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1983–1994 FC Tirol Innsbruck
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–1997
1997–1998
1998
1998–2003
2003–2008
FC Tirol Innsbruck
Rapid Wien
VfB Admira Wacker Mödling
SC Austria Lustenau
Wacker Innsbruck
20 0(0)
8 0(0)
7 0(0)
62 0(0)
102 0(7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Theo Grüner (* 24. Oktober 1976 in Längenfeld; † 3. August 2010 in Innsbruck) war ein österreichischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Karriere

Grüner begann seine Karriere beim FC Tirol, ehe er 1997 zum Rekordmeister Österreichs SK Rapid Wien wechselte, 1998 spielte er für ein halbes Jahr bei FC Admira Wacker Mödling, danach wechselte er zum SC Austria Lustenau, wo er einige Jahre in der österreichischen Bundesliga und Ersten Liga spielte. 2003 ging er zu Wacker Innsbruck, mit welchem er von der Regionalliga West bis in die Bundesliga aufstieg.

Am 13. August 2007 wurde Grüner wegen eines Nierentumors mit Lymphknotenmetastasen operiert und musste seine Karriere unterbrechen.[1] 2008 wurde sein Spieler-Vertrag bei Wacker Innsbruck aufgelöst, Grüner wurde Sportdirektor bei den Tirolern. Dieser Aufgabe konnte er bis März 2010 nachkommen. Am 3. August 2010 erlag Grüner seinem Krebsleiden.[2]

Insgesamt bestritt Theo Grüner 200 Spiele in der österreichischen Bundesliga und erzielte dabei 5 Tore. In der Ersten Liga kam er auf 65 Spiele und 8 Tore. Im ÖFB-Cup kam Grüner fünfmal zum Einsatz.[3]

Erfolge

  • 2002 Wahl zum besten Spieler der Zweiten Liga[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. FC Wacker Innsbruck am 11. August 2007: Schock für Wacker-Familie: Nierentumor bei Theo Grüner (abgerufen am 3. August 2010)
  2. a b Tiroler Tageszeitung vom 3. August 2010: Theo Grüner nach langer schwerer Krankheit verstorben (abgerufen am 3. August 2010)
  3. transfermarkt.at: Details Theo Grüner (abgerufen am 3. August 2010)