Theodor Giesrau

Theodor Giesrau (von Ignaz Eigner, 1891)

Theodor Giesrau (* 8. November 1829 in Wien; † 4. Jänner 1898 ebenda) war ein österreichischer Schauspieler, Theatersekretär und Theaterdirektor.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

  • 1848–1868 Schauspieler
  • 1866–1880 Kanzlei- und Kassenbeamter am Carltheater, Wien
  • 1880–1881 Leitung einer Volkssänger-Gesellschaft
  • 1881 Sekretär am Ringtheater, Wien
  • 1881 Gründung einer Theateragentur
  • 1885–1889 Beamter am Josefstädter Theater, Wien
  • 1889–1894 Direktor des Josefstädter Theaters, Wien [Anm. 1]

Dem Ableben Giesraus war lange Krankheit vorausgegangen. [1]

Literatur

  • Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (Hrsg.): Neuer Theater-Almanach, theatergeschichtliches Jahr- und Adressenbuch. Band 10.1899. Günther, Berlin 1899, S. 159. [2]

Einzelnachweise

  1. Theater- und Kunstnachrichten. (…) Der ehemalige Theater-Director Theodor Giesrau (…). In: Neue Freie Presse, Morgenblatt, 5. Jänner 1898, S. 7, Mitte rechts. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/nfp
  2. Permalink Österreichischer Bibliothekenverbund.

Anmerkungen

  1. Giesrau setzte die vorzeitige Auflösung seines Vertrags unter anderem mit dem Argument durch, dass die im überalterten Gebäude herrschenden sanitären Zustände, insbesondere die Gefahr von Cholera, eine für ihn rechtlich ohne Nachteil bleibende Beendigung des Kontraktes rechtfertige. – In: Dirk Strohmann: Rezeption Maurice Maeterlincks in den deutschsprachigen Ländern (1891–1914). Lang, Bern/Wien (u.a.) 2006, ISBN 3-03910-855-7, S. 277.