Theodor Maas-Ewerd

Theodor Maas-Ewerd (* 6. Februar 1935 in Senden; † 20. September 2002 in Klosterneuburg) war Professor für Liturgiewissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Abitur trat Theodor Maas-Ewerd in das Priesterseminar in Münster (Westfalen) ein und studierte in an der dortigen Westfälischen Wilhelms-Universität sowie in Passau Philosophie und Theologie. 1961 wurde er zum Priester geweiht.

Wissenschaftlicher Werdegang

1967 wurde er mit einer Dissertation zum Thema „Liturgie und Pfarrei. Einfluß der Liturgischen Erneuerung auf Leben und Verständnis der Pfarrei im deutschen Sprachgebiet“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster promoviert. 1976 erfolgte seine Habilitation in der Liturgiewissenschaft ebenfalls in Münster. Nachdem er 1978 einen Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum erhielt, wurde er 1980 zum Ordinarius für Liturgiewissenschaft an Katholischen Universität Eichstätt berufen, wo bis zu seiner Emeritierung 2000 lehrte.

Ehrungen

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Liturgie und Pfarrei. Einfluss der liturgischen Erneuerung auf Leben und Verständnis der Pfarrei im deutschen Sprachgebiet, Münster 1969
  • Die Krise der liturgischen Bewegung in Deutschland und Österreich. Studien zu d. Auseinandersetzungen um die „liturgische Frage“ in den Jahren von 1939 bis 1944, Regensburg 1981
  • Vom Pronaus zur Homilie. Ein Stück „Liturgie“ in jüngster Geschichte und pastoraler Gegenwart, Eichstätt 1991

Weblinks