Therese Eisenmann

Therese Eisenmann (* 1953 in Gosau, Oberösterreich) ist eine österreichische Malerin und Graphikerin. 1977 erhielt sie das Diplom der Hochschule für Gestaltung in Linz und ist seither freischaffende Künstlerin. Sie lebte und arbeitete 14 Jahre in Südtirol und lebt derzeit in Oberösterreich. Ihre Werke zeigen eine starke Beziehung zur Natur und zu Naturphänomenen. Ihr Lebenswerk ist stark von ihrer zurückgezogenen Lebensweise geprägt und spiegelt sich in den immer wiederkehrenden Themen Wasser, Licht und Frau.

Inhaltsverzeichnis

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl)

  • 2012 ORF - Landesstudio, Linz
  • 2010 Pfarrheim Wilhering
  • 2010 Bruckmühle, Pregarten
  • 2009 Cselley Mühle, Oslip
  • 2008 "Freiheit Wildes Tier", Galerie Solaris, Prag
  • 2008 "Zweistimmig", Galerie in der Schmiede, Pasching
  • 2008 "Natur - Eingriffe" Kubin-Haus, Wernstein
  • 2007 Oberösterreichischer Kunstverein, Linz
  • 2006 Nordico - Museum der Stadt Linz, Linz
  • 2005 Waltherhaus Bozen
  • 2003 Kubinhaus Zwickledt
  • 2002 Kunst im Nestroyhof, Wien
  • 2002 Schloss Hagenberg
  • 2001 Trostburg, Südtirol
  • 2000 Alte Säge, Gosau
  • 1999 Waltherhaus, Bozen
  • 1998 BVBK Linz, Ursulinenhof
  • 1997 Stadtgalerie und Ragenhaus, Bruneck
  • 1996 „LICHT“, Schloss Goldrain
  • 1994 Kommende Lengmoos
  • 1993 Kunstverein, Ursulinenhof, Linz
  • 1992 „IM WASSER“, St. Nikolaus, Laas
  • 1992 Galerie des Kunstvereins, Ursulinenhof, Linz
  • 1984 Galerie der Stadt Wels

Auszeichnungen

Eisenmann bekam 2009 den Kulturpreis des Landes Oberösterreich in der Kategorie Bildende Kunst.[1]

Einzelnachweise

  1. Universität Wien - OÖ Kulturpreis

Weblinks