Thomas Resetarits

Thomas Resetarits (* 25. November 1939 in Stinatz, Burgenland) ist ein österreichischer Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Thomas Resetarits (Tome Rešetarić) wurde als Sohn von Franjo und Justina Resetarits geboren, die der kroatischen Minderheit in Österreich angehörten. Während der Schulzeit begann er Holzfiguren zu schnitzen. Ab 1955 besuchte er eine Steinbildhauerlehre in der Arbeitermittelschule in Graz. 1957 machte er die Gesellenprüfung als Steinbildhauer. 1958 arbeitete er in diesem Beruf in Wien und später bei einer Steinindustriefirma in Salzburg. 1964 legt er seine Meisterprüfung in Wien ab. Von 1965 bis 1967 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.

Nach seiner Heirat mit der Volksschullehrerin Herta Flasch arbeitet Resetarits seit 1966 als freischaffender Bildhauer. Er unternahm Reisen nach Rom, nach Ungarn, Kroatien, Deutschland, Mexiko, USA, Afrika, Indien, Neuguinea, Südamerika, Südafrika und China. Im Kassel wurde Resetarits Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Friedhof und Denkmal".

Er arbeitet in Stein, Holz und Bronze. Ab 1970 erhielt er zahlreiche Aufträge von der Diözese Eisenstadt für Altargestaltungen und Kreuzwerkgestaltungen. Zwischen 1974 bis 1976 engagierte er sich im Rahmen der Resozialisierung im Gefangenenhaus Eisenstadt mit einer kunsterzieherischen Tätigkeit. Ab 1990 begann er mit der Gestaltung von Glasfenstern und übernahm vorwiegend Auftragswerke im sakralen Bereich, sowie Plastiken für den öffentlichen Raum. 1995 bekam er den ersten Preis des ersten Workshops in Trausdorf, Burgenland. Er wohnt und arbeitet in Wörterberg, Burgenland.

Werke im öffentlichen Raum (Auswahl)

Kreuzweg am Kalvarienberg (Kegalberg) in Rohrbach bei Mattersburg
  • 1966: Kreuzigungsgruppe, Sandstein – Rohrbach a. d. Lafnitz, Steiermark
  • 1970: Altarrelief, Eichenholz – Höll in Burgenland
  • 1971: Altarrelief, Eichenholz – Glashütten bei Lockenhaus, Burgenland
  • 1974: Ausgestaltung des Altarraumes in Marmor, Pfarrkirche Stegersbach, Burgenland
  • 1976: Ausgestaltung des Altarraumes der Krankenhauskapelle in Güssing, Burgenland
  • 1980: Schutzmantelmadonna am Portal des Dom St. Martin (Eisenstadt), Burgenland
  • 1981: Flügelaltar, Lindenholz – Oberschützen, Burgenland
  • 1983: 15 Kreuzwegstationen aus Stein – Woppendorf, Burgenland
  • 1985: Brunnen, Marmor – Hart/St. Peter b. Graz, Steiermark
  • 1987: Bronzeplastik "Kontakt", 4 m hoch, Parkplatz Bernstein, B 50
  • 1988: Triptychon am Kanonikerhaus in Eisenstadt, Burgenland
  • 1990: Altarraumgestaltung in der Filialkirche Sulz b. Güssing, Burgenland
  • 1991: Kreuzweg, Holz – Filialkirche Kleinpetersdorf, Burgenland
  • 1994: Lebensgroße Kreuzwegstationen, Kalkstein – Donnerskirchen, Burgenland
  • 1996: Kreuzweg, Granit, Kegalberg neben Pfarrkirche – Rohrbach bei Mattersburg, Burgenland
  • 1996: Altarraumgestaltung, Holz – Schwarzenbach, Niederösterreich
  • 1999: Altarraumgestaltung, Marmor – Heiligenkreuz
Steinrelief für "Burgenland-Kroaten" in Kaisersteinbruch
  • 2000: Altarraumgestaltung, Serpentinit – Badersdorf
  • 2003: Kreuzweg, Holz, Neudorf bei Parndorf, Burgenland
  • 2003: 6. Europa-Symposium, Europabrunnen, Kaisersteinbruch
  • 2004: Kreuzweg über die Grenze, St. Emmerichskirche, Ungarn
  • 2007: Altarraumgestaltung, Rust, Burgenland

Ausstellungen (Auswahl)

  • 1992: Einzelausstellung, Bezirkshauptmannschaft Hartberg
  • 1999: Workshop in Trausdorf mit Ausstellung (auch 2004 und 2006)
  • 2001: Einzelausstellung im Kulturzentrum Oberschützen
  • 2005: Kunstachse Oberschützen, Burgenland (auch 2007)

Buchillustrationen

  • 1976: Holzschnitte: Slicice, P. Jandrisevic
  • 1977: Linolschnitte: Stinatzer Hochzeit, Dr. Leo Stubits
  • 1983: Linolschnitte: Weihnachten ist jeden Tag, Dr. J. Frank, Morsak Verlag, ISBN 978-387553213-5
  • 1987: Holzschnitte (Handdruck): S licem prema narodu, (Mit dem Gesicht zum Volk), Augustin Blazovic, Hrvatsko štamparsko društvo
  • 1988: Holzschnitte: Krizniput, von Pfarrer J. Zakall
  • 1990: Du bleibst bei uns. Ein Kreuzweg, Josef Dirnbeck, ISBN 978-3-70221743-3
  • 2003: Holzschnitte: Die Sandalen des Moses, Alfons Jestl, Verlag publication PNº1 (Bibliothek der Provinz Weitra), ISBN 3-85252-551-9
  • 2007: Zeichnungen: Die Fee im Kirschbaum, Alfons Jestl, Verlag publication PNº1 (Bibliothek der Provinz Weitra), ISBN 978-3-85252-746-8

Literatur

  • Agnezia-Maria Tincul: Burgenländische Bildhauer am Beispiel Wander Bertoni, Rudolf Kedl, Peter Paszkiewicz und Thomas Resetarits. Hausarbeit zur Erlangung der Lehrbefähigung Bildnerische Erziehung an Pflichtschulen an der Pädagogischen Akademie der Diözese Graz-Seckau. Graz, Juni 1998.
  • Franjo Maletić: Tko je tko u Hrvatskoj. Golden Marketing, 1993, ISBN 978-9-53616800-2, S. 631.

Weblinks

 Commons: Thomas Resetarits – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien