Trisanna

Trisanna
Befahrung der Seestufen im Unterlauf

Befahrung der Seestufen im UnterlaufVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tirol, Österreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Sanna → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Ursprung Zusammenfluss vom Vermuntbach mit dem Jambach bei GaltürVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Zusammenfluss bei Tobadill mit der Rosanna zur Sanna47.11720476853810.490065813065Koordinaten: 47° 7′ 2″ N, 10° 29′ 24″ O
47° 7′ 2″ N, 10° 29′ 24″ O47.11720476853810.490065813065
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 35 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt
Gemeinden Galtür, Ischgl, Kappl, See

Die Trisanna ist ein Fluss in Tirol mit ca. 35 km Länge, der in Galtür aus dem Zusammenfluss vom Vermuntbach mit dem Jambach gebildet wird und das Paznaun entwässert. Sie fließt in dem landschaftlich hervorragend schönen hochgelegenen Paznaun zwischen den Dreitausendern der Samnaun-Gruppe im Süden und ebenso hohen Bergen der Verwallgruppe im Norden.

Bei Tobadill vereinigt sich die Trisanna mit der aus dem Stanzer Tal kommenden Rosanna zur Sanna. Die Sanna fließt dann weiter durch Pians und mündet nach wenigen Kilometern bei Landeck in den Inn.

Kurz vor der Mündung des Paznauns in das Stanzer Tal überspannt die Trisannabrücke der Arlbergbahn das Tal.

Die Ufer der Trisanna sind weitgehend reguliert. Beim Hochwasser im August 2005 zerstörte die Trisanna fast ein Drittel der Silvrettastrasse, die neben der nur im Sommer offenen und mautpflichtigen Silvretta-Hochalpenstraße als einzige Zufahrt zu den Orten im Paznaun gilt.

Weblinks