Tristach

Tristach
Wappen von Tristach
Tristach (Österreich)
Tristach
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Lienz
Kfz-Kennzeichen: LZ
Fläche: 18,78 km²
Koordinaten: 46° 49′ N, 12° 47′ O46.81722222222212.7875672Koordinaten: 46° 49′ 2″ N, 12° 47′ 15″ O
Höhe: 672 m ü. A.
Einwohner: 1.410 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 75,08 Einw. pro km²
Postleitzahl: 9907
Vorwahl: 04852
Gemeindekennziffer: 7 07 32
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfstraße 37
9907 Tristach
Website: www.tristach.at
Politik
Bürgermeister: Markus Einhauer (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(13 Mitglieder)
8 ÖVP, 1 Dorfliste Tristach,
1 SPÖ, 1 Unabhängige Liste, 2 Top Team
Lage der Gemeinde Tristach im Bezirk Lienz
Abfaltersbach Ainet Amlach Anras Assling Außervillgraten Dölsach Gaimberg Heinfels Hopfgarten in Defereggen Innervillgraten Iselsberg-Stronach Kals am Großglockner Kartitsch Lavant Leisach Lienz Matrei in Osttirol Nikolsdorf Nußdorf-Debant Oberlienz Obertilliach Prägraten am Großvenediger St. Jakob in Defereggen St. Johann im Walde St. Veit in Defereggen Schlaiten Sillian Strassen Thurn Tristach Untertilliach Virgen Tirol (Bundesland)Lage der Gemeinde Tristach im Bezirk Lienz (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Tristach von Westen

Tristach ist eine Gemeinde mit 1410 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Bezirk Lienz in Tirol, Österreich.

Tristach liegt im Lienzer Becken nahe Lienz. Das Gemeindegebiet erstreckt sich südlich der Drau. Ein neues Siedlungsgebiet ist mit Lienz zusammengewachsen.

Der Tristacher See ist der einzige Badesee in Osttirol.

Inhaltsverzeichnis

Nachbargemeinden

Amlach, Dölsach, Lavant, Lesachtal, Lienz, Nußdorf-Debant

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bekannte Persönlichkeiten

  • Anton Mutschlechner - erbaute 1842 bis 1845 das Gebäude des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum
  • Franz Mitterhofer, Bauer und Bergsteiger, Erstersteiger der Großen Sandspitze (1886) und der Großen Keilspitze (ebenfalls 1886).[1]
  • Anton Ortner (1914-2001), langjähriger Pfarrer und Ehrenbürger von Tristach
  • Jos Pirkner (*1927) akademischer Bildhauer und Maler, Ehrenringträger und Ehrenbürger von Tristach
  • Peter Webhofer (*1932) Domkapellmeister im Dom zu St. Jakob in Innsbruck (1964-1972), Diözesanrichter, Ehrenringträger von Tristach
  • Leonard Lorenz (*1948) - akademischer Bildhauer und Maler

Einzelnachweise

  1. Hubert Peterka, Willi End: Alpenvereinsführer Lienzer Dolomiten, Bergverlag Rother, München 1984, ISBN 3-7633-1243-9

Weblinks

 Commons: Tristach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien