U-Bahn-Station Alaudagasse

Alaudagasse
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Basisdaten
Bezirk: Favoriten
Eröffnet: 2017
Gleise (Bahnsteig): 2
Nutzung
Linie(n): U 1
Umsteigemöglichkeiten: 19A
Die südliche Verlängerung der U1, Informationstafel

Die U-Bahn-Station Alaudagasse im 10. Wiener Gemeindebezirk ist eine in Bau befindliche Station der U-Bahn-Linie U1 der Wiener U-Bahn. Sie soll im Zuge der Verlängerung der U1 vom Reumannplatz zur Therme Wien nach Oberlaa bis 2017 fertiggestellt werden.[1][2]

Die Station wird sich wie der Großteil der Verlängerungsstrecke an bzw. unter der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Favoritenstraße befinden und ist nach der hier abzweigenden Alaudagasse am nördlichen Rand der Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost benannt, die sich östlich der Strecke befindet. Westlich der Station erstreckt sich die Per-Albin-Hansson-Siedlung Nord.[3] Mit der Eröffnung der Verlängerungsstrecke der U1 wird die derzeit hier verlaufende Straßenbahnlinie 67 eingestellt. Die U-Bahn-Station Alaudagasse wird dann die Straßenbahnhaltestellen Alaudagasse und Stockholmer Platz ersetzen.

Südlich der Station Alaudagasse zweigt die bisher entlang der Favoritenstraße führende U1 Richtung Oberlaa ab und führt nun parallel der Donauländebahn bis zur Therme Wien. Im Bereich der Station sollen auch Vorbereitungen für eine Liniengabelung erfolgen, um sich die Möglichkeit einer Führung der U1 auch, wie ursprünglich geplant, nach Rothneusiedl offen zu halten.

Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
Neulaa
← Oberlaa
  U1   Altes Landgut
Leopoldau →

Einzelnachweise

  1. U1: Ausbau nach Rothneusiedl dürfte sich verzögern, in: Tageszeitung Der Standard, Wien, 14. Jänner 2011
  2. Tageszeitung Wiener Zeitung, Wien, 17. September 2009
  3. Freytag&Berndt-Städteatlas Großraum Wien 2011, Kartographische Anstalt Freytag-Berndt u. Artaria, Wien 2010, Blätter 45 und 56