U-Bahn-Station Oberlaa

Oberlaa
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Basisdaten
Bezirk: Favoriten
Eröffnet: 2017
Gleise (Bahnsteig): 2
Nutzung
Linie(n): U 1
Das Gelände der zukünftigen Station bei der Therme Wien

Die U-Bahn-Station Oberlaa ist die in Planung befindliche südliche Endstelle der Wiener U-Bahn-Linie U1. Sie befindet sich im 10. Bezirk direkt am Eingang zur Therme Wien. Nördlich der Station befindet sich der Kurpark Oberlaa, im Süden wird die Station durch die Donauländebahn begrenzt. Die Station ist Teil der 4. Ausbaustufe der Wiener U-Bahn und soll im Zuge der in Bau befindlichen Verlängerung der U1 vom Reumannplatz Oberlaa zwischen 2013 und 2017 errichtet werden.

Die Linie U1 hat seit 1978 auf dem Reumannplatz ihre südliche Endstation. Von dort gelangt man mit der Straßenbahnlinie 67 nach Oberlaa. 2007 wurde von der Stadt Wien die Verlängerung der U1 vom Reumannplatz nach Rothneusiedl am südlichen Stadtrand präsentiert. 2012 wurde das U-Bahn-Paket abgeändert, die U1 wird nun nicht nach Rothneusiedl sondern zur Therme Wien in Oberlaa verlängert. Die unterirdischen Arbeiten für die Strecke Reumannplatz–Alaudagasse haben im April 2012 begonnen, die Arbeiten am Streckenabschnitt Alaudagasse–Oberlaa sollen Mitte 2013 beginnen.

Mit der Eröffnung der Verlängerungsstrecke der U1 wird die Straßenbahnlinie 67, welche derzeit in Oberlaa ihre Endstelle hat, eingestellt. Die U-Bahn-Station Oberlaa wird dann die Straßenbahnhaltestellen Laaer-Berg-Straße und Oberlaa ersetzen. Im Bereich der U-Bahn-Station wird eine Abstell- und Revisionshalle für die Züge der U1 sowie eine Park-and-Ride-Anlage für die Pendler aus dem Umland errichtet. Angedacht wird auch eine Verknüpfung der Station mit dem nahe gelegenem, derzeit nur für den Güterverkehr genutzten Bahnhof Oberlaa der ÖBB.

Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
  U1   Neulaa
Leopoldau →

Weblinks